FANDOM


ICE-T Portal:BahnÜbersicht zum Thema Bahn


MEC Stadthagen e.V.
Mec stadthagen-logo
Vereinsdaten
Gründung 28.08.2009
Adresse/
Kontakt
Magdalenenstraße 2
31655 Stadthagen
Vorsitzender Sven Hartmann
Internet
Homepage www.mec-stadthagen.de

Am 28. August 2009 trafen sich 9 Mitglieder und Freunde der Schulmodellbahn Stadthagen, um den Modelleisenbahn-Club Stadthagen zu gründen, um sich auch nach Abschluss der Schule gemeinsam dem Hobby Modellbahn zu widmen.

Seit März 2011 ist der MEC Stadthagen Mitglied im Bundesverband Deutscher Eisenbahn-Freunde (BDEF) und trägt die Mitgliedsnummer 632.

Projekte Bearbeiten

Georgschacht Kokerei 01

Modell der Kokerei des Georgschachtes Stadthagen

Neben der Jugendarbeit in Zusammenarbeit mit der Schulmodellbahn steht auch der Nachbau historischer Gebäude um die Strecke der Rinteln-Stadthagener Eisenbahn, die als Vereinsanlage im Maßstab H0 gebaut wird, im Vordergrund der Vereinsziele. Besonders geht es hier um den Schaumburger Steinkohlebergbau, der bis in die sechziger Jahre des 20. Jahrhunderts Hauptarbeitgeber der Region war und dessen Gebäude nach der Stilllegung der schaumburger Zechen größtenteils abgerissen wurden.

Des Weiteren ist als Kooperation mit der Schulmodellbahn Stadthagen der Nachbau des Dresdner Hauptbahnhofes in H0 mit einem Bahnbetriebswerk geplant.

Vereinsanlage "Rinteln Stadthagener Eisenbahn"Bearbeiten

Das Vorbild:

Stadthagen-West Georgschacht 01

Simulation des ersten Bauabschnitts

Die "R.St.E." ist eine private Nebenbahn in landschaftlich reizvoller Mittelgebirgslage. Die Gesellschaft wurde 1898 gegründet und am 3.März 1900 konnte der Personen und Güterverkehr aufgenommen werden. Sie wurde als eine Verbindungsstrecke zwischen 2 Hauptbahnstrecken gebaut und hatte Anschluss an zwei Privatbahnen. Die Strecke ist nach mehreren Eigentümerwechseln heute akut von der endgültigen Stilllegung bedroht. Mit der Schließung des Schaumburger Kohlebergbaus 1960 ging ein wichtiger Kunde verloren. Am 29. Mai 1965 verkehrte der letzte Personenzug. Prägende Gebäude sind teilweise abgerissen, verkauft oder in Wohnhäuser umgestaltet. Die Bahn diente der Erschließung wichtiger Industriestandorte: dem Schaumburger Kohlenbergbau mit dem Georgschacht und Liethstolln, Gasanstalt Stadthagen, oldenburgische Glashütte, Stärkefabrik Wente, Holzhandlung Heine, Kohlenhandlung Altenburg, Raiffeisen Landhandel, Glashütte Heye, Obernkirchener Sandsteinbrüche, Schaumburger Steinbrüche Steinbergen und dem Weserhafen in Rinteln.
Pappeln bt2010

Selbstgebaute Pappeln 2010

Und am 19. Juni 2007 rollte der letzte Güterzug über die Strecke. Einziger regelmäßiger Nutzer ist zur Zeit die Dampfeisenbahn Weserbergland mit ihren Museumszügen.


Verwaltung, Bahnhof, Werkstatt und Fahrzeugschuppen sind in Rinteln (58m über NN) auf dem der Stadt gegenüberliegenden Weserufer in unmittelbarer Nähe zur Hauptbahnstrecke angesiedelt. Von Rinteln steigt die Strecke beständig an, überquert die Hauptbahn und erreicht nach 4 km die Talterasse des Wesertales. Nach Überwindung des Steinberger Passes (111m) wird Nordseite des Wesergebirges erreicht. Entlang des Nordrandes der Bückeberge wird über Buchholz, Bad Eilsen und Krainhagen-Röhrkasten nach 11,6 km der höchste Streckenpunkt in Obernkirchen mit 134 m erreicht. Von hier geht es nun 8.8 km nur noch bergab über Sülbeck, Nienstädt, den Georgschacht nach Stadthagen-West auf 67 m.

Die Anlage:

Mec-stadthagen anlage2012

Anlage in der stadthäger Olympia-Halle 2012

Die Anlage wird als Segment-Anlage im digitalen Zweileitersystem gebaut, da sie im Endzustand sehr groß werden wird. Als Gleismaterial wird das "Tillig Elite" Gleis verwendet. Als erste Etappe werden die letzten Streckenkilometer von Stadthagen-West (km20,4) bis zum Stadthäger Kohlenbergwerk "Georgschacht" (km18) nachgebaut. Der erste Bauabschnitt, der auf sieben Segmenten den Bahnhof Stadthagen-West samt Ausfahrt, Stellwerk, die städtischen Gasanstalt, sowie eine Kleingarten-Kolonie darstellt, ist abgeschlossen.

Derzeit befinden sich die nächsten Segmente im Bau. Auf ihnen wird der "Georgschacht", die Stadthäger Kohlezeche mit Kohleverladung und Haltepunkt entstehen.

Übersicht über unsere Projekte Bearbeiten

Rinteln Stadthagener Eisenbahn

  • Bahnstrecke von Stadthagen-West bis Rinteln-Nord
  • Steinkohlebergwerk "Georgschacht" in Stadthagen
  • Dampfsägemühle "Otto Bosse" in Stadthagen

Zehntscheune

  • Nachbau eines Nebengebäudes des Stadthäger Renaissanceschlosses im Maßstab 1:50

Dresden Hauptbahnhof

  • Modell des Dresdner Hauptbahnhofes
  • Bahnbetriebswerk

Weblinks Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.