Fandom


ICE-T Portal:BahnÜbersicht zum Thema Bahn



Modell-Eisenbahn-Club Luthe e.V.
MEC-Luthe
Vereinsdaten
Gründung 06.01.1984
Adresse/
Kontakt

Kirchplatz 2
31515 Wunstorf

Vorsitzender Michael Schulze
stv. Vorsitzender Andreas Bendig
Pressesprecher Jens-Peter Schütt
Internet
Homepage www.mec-luthe.de


Modell−Eisenbahn−Club Luthe e.V. Bearbeiten

Der Spur-N-Club der Region Hannover.

Entstehung Bearbeiten

Am 06. Januar 1984 gründeten sieben Modelleisenbahnfreunde überwiegend aus dem niedersächsischen Wunstorf-Luthe den Modell-Eisenbahn-Club Luthe e.V. (MEC) und beschlossen gleichzeitig, dem Bundverband Deutscher Eisenbahn - Freunde e.V. (BDEF) beizutreten. Ein sehr eisenbahnnahes Domizil des Vereins war zunächst das Schrankenwärterhaus bei Schranke F 24 im Frachtweg 6 im Wunstorfer Ortsteil Blumenau an der Eisenbahn-Hauptstrecke Hannover - Wunstorf - Bremen. Nach Umstellung des Bahnübergangs auf die automatisierte Technik stand das Schrankwärterhaus zunächst leer – bis es der MEC Luthe von der Deutschen Bundesbahn anmieten konnte. Vor Einzug des Clubs wurden die Räume für den Modell-Eisenbahnbetrieb von den Mitgliedern aufwändig hergerichtet. Am 9. Februar 1985, also mehr als ein Jahr nach der Gründung, wurde die Einweihung des neuen Clubheims des MEC gefeiert und der Aufbau der Spur N Modell-Eisenbahn-Anlage begonnen. Nach nur drei Jahren wurde das bundesbahneigene Gebäude zu Verkauf angeboten. Dem noch jungen Verein fehlten jedoch die notwendigen Mittel für den Erwerb und die bestehende Anlage musste abgebaut werden. Für die Mitglieder war dies eine herbe Enttäuschung und ein Verlust sowohl materieller, als auch ideeller Werte.

Umzug Bearbeiten

Mit Unterstützung des Ortsrats Luthe und der Stadtverwaltung Wunstorfs fand der Club neue Räumlichkeiten im ehemaligen Schul-/Verwaltungsgebäude am Kirchplatz in Luthe. Auch hier mussten umfangreiche Umbaumaßnahmen von den Mitgliedern in Eigenleistung erbracht werden, bis am 07. September 1989 das neue Clubheim, nun großzügiger geschnitten als das bisherige, eingeweiht werden konnte. Für die erste zaghafte Ausstellung in den neuen Clubräumen stellten die Firmen Arnold, Fleischmann und Trix Schauanlagen zur Verfügung, mit denen den Besuchern ein vielfältiger Modell-Eisenbahnverkehr vorgeführt werden konnte. Mit dem Aufbau der neuen Anlage mit ca. 26 qm Grundfläche nach neuen Plänen wurde nun unverzüglich begonnen und ein Jahr später, im Jahre 1990, konnte den Ausstellungsbesuchern eine im Grundkonzept weitgehend fertiggestellte Anlage vorgestellt werden.


Die Anlage wurde als Schau- und Betriebsanlage konzipiert. Die längere der beiden zweigleisigen Hauptstrecken hat je vier Blockstellen, die kürzere je drei Blockstellen. Die Nebenstrecke ist in Knochenform in sich verschlungen ca. 44 m lang und hat acht Blockstellen. Ingesamt können 17 Züge gleichzeitig fahren. Gesteuert wird die Anlage über vier Stellpulte. Der Rangierbereich, die Betriebswerke sowie der Ablaufberg können auch digital mit Trix-Selectrix System gefahren werden. Insgesamt wurden 54 Weichen, eine Dreiwegweiche, eine doppelte Kreuzungsweiche und ca. 242 m Gleise verbaut. Eine Bergbahn verbindet den Bahnhof Reichenbach mit der Bergbahnhof, eine Drahtseilbahn befördert Touristen auf die Aussichtsplattform des alles überragenden Granitbergs. Integriert sind zwei Faller Car System Anlagen. Wie üblich ist eine solche Anlage niemals vollendet. Es wird an ihr ständig weitergebaut und verbessert, was der eigentlich Sinn und Zweck dieses vielseitigen schönen Hobbys ist. So wird seit dem letzten Jahr an der Fertigstellung der Oberleitungen gearbeitet, sowie unter anderem eine Kleingartenkolonie mit Gärtnerei aufgebaut und eine Eisenbahnersiedlung erstellt. In der Zwischenzeit schreiben wir das Jahr 2009 und blicken auf die 25 zurückliegenden Jahre des Vereinslebens, die viel Arbeit, aber auch viel Freude und Entspannung bereitet haben. Die Mitgliederzahl des Clubs schwankt aufgrund der Altersstruktur und der sich verändernden Arbeitswelt zwischen 26 und 31 Mitgliedern. Im Jahr 2007 konnte der Club mehrere Familien als Mitglieder gewinnen, so dass spontan eine Jugendabteilung gegründet wurde, um die Kinder für den Aufbau einer Jugend-Anlage, ihrer eigenen Anlage, zu begeistern. Der Vorstand sieht darin eine nicht uneigennützige Investition in die Zukunft.


Heute steht dem MEC Luthe e.V.

  • eine stationäre Spur N – Anlage, die mit 26 qm als zur Zeit größte Club-Anlage der Region Hannover gilt,
  • eine aus acht Segmenten bestehende mobile Spur N – Anlage, die in der Regel nur einmal jährlich in den Clubräumen während der traditionellen Ausstellung des MEC am ersten November-Wochenende oder auf auswärtigen Messen der Öffentlichkeit vorgestellt und
  • eine (teilweise noch im Bau befindliche) Modul/Segmentanlage für digitalen Fahrbetrieb.

Aktivitäten Bearbeiten

Wie die Mitglieder des MEC Luthe berichten, sei u.a. das Jahr 2008 eines ihrer arbeitsreichsten Ausstellungsjahre gewesen. So beteiligte sie sich

  • 2008 an der Ausstellung in Stadthagen anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Modellbahn AG der „Schule am Schlosspark“ im Rahmen der Schaumburger Regionalschau im April,
  • 2008 an der Ausstellung für den Entdeckertag der Region Hannover als Touren-Ziel Nr. 35 in den Räumen des MEC Luthe im September
  • 2008 an der Ausstellung „modell – hobby – spiel“ auf der Neuen Messe in Leipzig im Rahmen der BDEF Anlagenschau im Oktober und
  • 2009 die Jugendanlage wird anlässlich des 100. Geburtstages des Rangierbahnhofs Seelze im Schaufenster eines Seelzer Optikers ausgestellt.
  • 2010 Teilnahme beim 23. Entdeckertag der Region Hannover mit der Clubanlage
  • 2011 Beteiligung mit der Segmentanlage bei der Schaumburger Regionalschau in Stadthagen
  • 2012 Teilnahme beim 25. Entdeckertag der Region Hannover mit der Clubanlage
  • 2014 am 6. Januar 30-jähriges Vereinsjubiläum des MEC-Luthe e.V.
  • 2017 Ausstellung von Teilen der Modul/Segmentanlage in Hillerse/ Landkreis Gifhorn
  • 2019 Ausstellung von verschiedenen Modulen/Segmenten in Spur N, 0 und 1 in Seelze/ Letter
  • 2020 Ausstellung von verschiedenen Modulen/Segmenten in Spur N, 0 und 1 in Seelze/ Letter

Treffen Bearbeiten

Clubheim Kirchplatz 2 (Eingang Kirchstraße), 31515 Wunstorf OT Luthe

Clubtage: Jeden Freitag von 14 – 18 Uhr (manchmal kann es später werden). Besucher sind willkommen.

Weblinks Bearbeiten


MA
WP
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.