Die Ministranten Künten, auch Minis, sind eine Jugendgruppe in Künten im Bezirk Baden vom Kanton Aargau in der Schweiz, die der katholischen Kirchengemeinde angegliedert ist.

Geleitet wird die Ministranten-Schaar von J+S-Leitern, die ihre Kompetenzen immer wieder durch Weiterbildungskurse auffrischen. Neben dem Ministrieren in der Kirche organisieren die Minis Spielnachmittage und Anlässe an denen Spiel und Spass im Zentrum stehen und öffentliche Anlässe wie das Kerzenziehen, ein Open-Air-Kino und das Sternsingen. Sie sind auch an öffentlichen Anlässen im Dorf präsent.

Vereinsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit wann es die Ministranten Künten gibt, ist nicht belegt. Seit 1982 dürfen auch Mädchen den Ministrantendienst ausführen, auch wenn dies offiziell erst 1994 legalisiert wurde. Vielerorts war das zu diesem Zeitpunkt bereits üblich. Als Dank fürs Ministrieren besuchten die Minis jeweils einmal im Jahr den Europapark.

Zwischen 2000 und 2003 wurde das Konzept der Ministranten Künten überarbeitet: Es wurden Minianlässe eingeführt, an denen sich die ganze Schaar ausserhalb des Gottesdienstes traf und an denen es in erster Linie um Spiel, Gemeinschaft und Spass ging. Zudem wurde die Leitung der Ministrantengruppe an ein aktives Leitungsteam aus Jugendlichen und jungen Erwachsenen übergeben, das fortan die Ministrantenjahre planten. Das erweiterte Angebot ausserhalb des Gottesdienstes führte zu einem Wachstum der Schaar.

2003 konnte gemeinsam mit den Ministranten der Nachbargemeinde Stetten ein erstes Herbstlager durchgeführt werden. Das Herbstlager wurde von den Ministrantenleitern der beiden Pfarreien organisiert. Teilnehmen durften Kinder und Jugendliche aus beiden Gemeinden, unabhängig davon, ob sie zu den Ministranten gehörten oder nicht. Da Herbstlager wurde von da an alle zwei Jahre durchgeführt, ab 2012 dann jährlich. Mittlerweile wird das Lager nicht mehr von den Minis sondern vom Helateam organisiert.

2018 führten die Minis Künten zusammen mit den anderen Ministrantenschaaren des Pastoralraums Rohrdorferberg das erste Mal eine Romreise durch.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.