FANDOM


Basketball pictogram
Mike Jackel
Spielerinformationen
Voller Name Michael Jackel
Spitzname Mister Bundesliga
Geburtstag 19. Oktober 1959
Geburtsort Vancouver, Kanada
Größe 199 cm
Position Small Forward
College Simon Fraser
Vereine als Aktiver
000 0 1982 DeutschlandFlag of Germany MTV Wolfenbüttel
1982–1985 DeutschlandFlag of Germany ASC 1846 Göttingen
1985–1988 DeutschlandFlag of Germany BSC Saturn Köln
1988–1989 DeutschlandFlag of Germany DTV Charlottenburg
1989–1990 DeutschlandFlag of Germany Galatasaray Köln
1990–1997 DeutschlandFlag of Germany TTL Bamberg
1997–1999 DeutschlandFlag of Germany SG Braunschweig
Nationalmannschaft1
1984–1993 Deutschland 113 Spiele
1Stand: 02.09.2008
Mike Jackel
Medaillenspiegel

Basketball (Männer)

DeutschlandFlag of Germany Deutschland
Europameisterschaft
0Gold0 1993 Deutschland Deutschland

Michael Jackel (* 19. Oktober 1959 in Vancouver, Kanada) ist der nach erzielten Punkten erfolgreichste Basketballspieler in der deutschen Basketball-Bundesliga. Als „Mister Bundesliga“ brachte es der Small Forward in 17 Jahren auf 10.783 Punkte. Er war Europameister und jeweils viermal Deutscher Meister und Pokalsieger.

Nach den College-Jahren in seiner kanadischen Heimat ging Mike Jackel 1982 nach Deutschland und wurde bereits in seinem ersten Jahr mit dem MTV Wolfenbüttel Pokalsieger. Im Jahr darauf wechselte er zum ASC 1846 Göttingen, mit dem er auf Anhieb die Deutsche Meisterschaft und 1984 sogar das Double gewann. In der Saison 1984/85 folgte mit Göttingen in seinem vierten Jahr in Deutschland der dritte Pokalsieg. Auch nach seinem darauf folgenden Wechsel zum BSC Saturn Köln blieb Jackel erfolgreich: 1987 und 1988 feierte er erneut zwei Deutsche Meisterschaften in Folge. Mit TTL Bamberg gelang 1992 noch einmal ein Pokalsieg.

Seinen größten internationalen Erfolg feierte der Sohn deutscher Auswanderer 1993, als er mit der deutschen Nationalmannschaft die Europameisterschaft gewann. Insgesamt absolvierte er zwischen 1984 und 1993 113 Länderspiele und nahm an drei Europameisterschaften sowie an den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona teil. Nimmt man die insgesamt und pro Spiel erzielten Korbpunkte zum Maßstab, war Jackel nach Dirk Nowitzki der erfolgreichste Nationalspieler der jüngeren Geschichte. 1987 gelangen ihm in einem EM-Vorrundenspiel gegen Israel 42 Punkte.

1999 beendete Jackel im Alter von 39 Jahren seine Profi-Karriere bei der SG Braunschweig. Danach ging er wieder nach Kanada, wo er als Trainer für eine Basketball-Akademie arbeitet.

Erfolge Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.