FANDOM


Mike Hanke
250x250px
Mike Hanke 2011
Personalia
Geburtstag 5. November 1983
Geburtsort HammDeutschland
Größe 185 cm
Position Sturm

Mike Hanke (* 5. November 1983 in Hamm) ist ein deutscher Fußballspieler. Der Stürmer ist seit der Winterpause der Saison 2010/11 bei Borussia Mönchengladbach aktiv.

Karriere Bearbeiten

Hanke erhielt seine fußballerische Ausbildung beim TuS 1910 Wiescherhöfen und der Hammer SpVg, ehe er 2000 als Jugendspieler zum FC Schalke 04 wechselte. Während der Saison 2001/2002 absolvierte er seine ersten Spiele in der Profimannschaft und in der Amateurmannschaft. Zur Saison 2005/06 holte der damalige Wolfsburg-Manager Thomas Strunz Hanke zum VfL Wolfsburg. Zur Saison 2007/08 wechselte er zum Bundesligakonkurrenten Hannover 96, bei dem er einen Vertrag bis 2011 unterschrieb.[1] In der Winterpause der Saison 2010/11 wechselte Hanke zu Borussia Mönchengladbach.[2]

Nationalmannschaft Bearbeiten

Sein erstes Länderspiel für die deutsche Fußballnationalmannschaft bestritt der Stürmer, der beim Konföderationen-Pokal 2005 als Ersatzmann für den verletzten Miroslav Klose eingesetzt wurde, am 8. Juni 2005 über 29 Minuten beim 2:2-Unentschieden gegen Russland in Mönchengladbach. Sein erstes Länderspieltor schoss er am 18. Juni 2005 beim 3:0-Sieg gegen die Mannschaft von Tunesien in Köln in insgesamt drei Minuten Spielzeit. Im Spiel um Platz 3 am 29. Juni 2005, bei dem er erstmalig von Spielbeginn an teilnahm, wurde er in der 53. Spielminute wegen groben Foulspiels gegen Carlos Salcido, Spieler der mexikanischen Nationalmannschaft, des Platzes verwiesen. Er war damit für die ersten zwei Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland, für die er am 15. Mai 2006 von Jürgen Klinsmann nominiert wurde, gesperrt. Zu seinem einzigen WM-Einsatz kam er als Einwechselspieler im Spiel um Platz 3, das die deutsche Mannschaft gegen Portugal mit 3:1 gewann.

Titel und Erfolge Bearbeiten

Sonstiges Bearbeiten

Mike Hanke gelang am 17. April 2004 ein viel beachtetes, kurioses Tor. Er traf aus dem Anstoßkreis im Heimspiel seines Vereins Schalke 04 gegen Bayer 04 Leverkusen. Bayer-Torhüter Jörg Butt war noch auf dem Rückweg von einem selbst verwandelten Elfmeter für Leverkusen und hatte nicht bemerkt, dass das Spiel schon freigegeben war. Hankes Treffer wurde zum Tor des Monats April 2004 gewählt.[3]

Hanke ist, ironischerweise, allergisch gegen Rasen und leidet nach jedem Spiel unter Pusteln und Hautreizungen.[4][5]

Er hat zwei Kinder, eine Tochter und einen Sohn.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Fußball24: Mike Hanke wechselt von Wolfsburg zu Hannover 96
  2. Borussia verpflichtet Mike Hanke, Website von Borussia Mönchengladbach, 22. Dezember 2010
  3. Hankes Geniestreich: Volltreffer von der Mittellinie
  4. Rasen-Allergie immer schlimmer (German) bild.de. Abgerufen im 28. Juni 2008.
  5. Hanke trotzt der Rasenallergie








nds:Mike Hanke


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.