FANDOM


Mickie Lee Knuckles
[[Datei:|200px]]
Personendaten
Ringname(n) Mickie Knuckles
Mickie Lee Knuckles
Isabella Smothers
Moose Knuckles
Moose
Namenszusätze {{{nickname}}}
Geburt 16. Mai 1984
Otisco, Indiana
Tod {{{death_place}}}
Wohnsitz
Organisation Independent
Weitere Informationen
Körpergröße 162 cm
Kampfgewicht 84 kg
Angekündigt aus
Trainiert von Ian Rotten
Chris Hero
Debüt 2. August 2003
Ruhestand
Webseite {{{website}}}

Mickie Lee Knuckles (* 16. Mai 1984 in Otisco, Indiana) ist eine US-amerikanische Wrestlerin. Sie tritt unter dem Ringnamen Mickie Knuckles auf und ist hauptsächlich in der Independent-Szene tätig.

Karriere Bearbeiten

Vor ihrem Wrestling-Debüt war Knuckels in der IWA Mid-South als Ringrichterin tätig. Daneben ließ sie sich von Rotten und Hero zur Wrestlerin ausbilden. Ihr Debüt gab sie im August 2003 in der IWA. Knuckles durfte bereits 2 Jahre später in der IWA Mid-South ihre ersten Titel halten.

Am 1. April 2005 durfte sie bei einem von der NWA Midwest und der IWA Mid-South gemeinsam ausgerichteten Turnier den NWA Midwest Women's Champion-Titel erringen. Als Ian Rotten und Ed Chuman ihre Zusammenarbeit aufgrund persönlicher Differenzen beendeten, wurde dieser Titel von Rotten in die IWA Mid-South übernommen und Knuckles durfte diesen bis zum 6. Januar 2007 halten.

Über die NWA kam Knuckles indirekt auch mit der Promotion TNA in Kontakt. Diese verpflichtete sie unter dem Ringnamen Moose für einige Matches. Doch blieb Knuckels weiterhin der Independent-Szene verbunden. So bestritt sie zwischen 2006 und 2009 auch Matches in den deutschen Wrestling-Ligen westside Xtreme wrestling und German Stampede Wrestling sowie in der CZW.


Am 3. November 2006 bestritt sie mit Rachel Summerlyn beim IWA Mid-South Queen Of The Death Matches-Turnier das erste Taipei Death Match im Damen-Wrestling und durfte als Siegerin aus diesem Turnier hervorgehen. Bei einem IWA-Turnier brach sie sich am 6. Juli 2008 den Oberschenkel und kehrte verletzungsbedingt zu TNA zurück, wo sie aber nicht mehr eingesetzt wurde. So hatte sie am 28. August 2009 ihren letzten Auftritt bei IWA Mid-South und pausierte dann. Aufgrund gesundheitlicher Probleme, die sich auf ihren Oberschenkelbruch zurückführen ließen, ließ sie sich Anfang 2010 erneut operieren und pausierte dann erneut bis Mai 2010.

Am 15. Mai 2010 kehrte sie bei NWA Underground ins aktive Wrestling zurück. Sie tritt nun wieder regelmäßig in der Independent-Szene an.[1]

Erfolge Bearbeiten

  • 3x IWA MS Women’ s Champion
  • 1x Gewinnerin des IWA MS Queen Of The Death Matches Tournament (2006)
  • 1x Tag Team Champion (mit Devon Moore und Josh Abercrombie)

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. http://www.cagematch.de/?id=2&nr=1118&view=matches#matches

Weblinks Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.