FANDOM


Michael Richter Kreuzberg

Michael Richter, 2008

Michael Richter (* 20. Juli 1978 in Ost-Berlin) ist ein deutscher Schachspieler und -trainer. Er ist seit 2005 Gründer und Inhaber der „Schachschule Berlin“ am Olivaer Platz. Seit 2005 ist er offizieller FIDE-Trainer.

Seine ersten schachlichen Schritte machte er in der Schachsektion der SG NARVA Berlin, bei der Jugendleiter Ronald Hübner von 1986 bis 1991 sein Trainer war. Um sich schachlich weiterzuentwickeln, wechselte er 1991 zu den Schachfreunden Neukölln. Im gleichen Jahr erreichte er bei der Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaft U13 in Neumünster einen vierten Platz. 1993 wiederholte er diese Platzierung bei der Deutschen Meisterschaft der 15-Jährigen in Berlin. 1994 war er Berliner Meister in der U20, ein Jahr später in der U17. 1996 gewann er in Schöneck/Vogtl. die Internationale Deutsche Jugendmeisterschaft. In der deutschen Schachbundesliga spielte er zum ersten Mal in der Saison 1997/98 mit Empor Berlin, ab Juli 1998 spielte er für den SK Zehlendorf. Bis 2009 spielte er in der Schachbundesliga mit dem SC Kreuzberg, von dort wechselte er zu den Schachpinguinen Berlin. In der norwegischen 1. Liga, der Telioserien, spielt er seit der Saison 2007/08 für die Trondheim Sjakkforening.

Michael Richter trägt seit 1999 den Titel Internationaler Meister. Die Normen hierfür erzielte er 1997 in Bled, sowie 1998 beim A-Open der 26. Dortmunder Schachtage und beim Berliner Sommer. Eine Großmeister-Norm erfüllte er in der 2. Bundesliga Nord in der Saison 2002/03, in der er unter anderem gegen Henrik Danielsen, Konstantin Sakajew und Felix Levin gewann sowie gegen Robert Rabiega, Frank Lamprecht und Piotr Murdzia remis spielte. Seine aktuelle und bisher höchste Elo-Zahl beträgt 2486 (Stand: Januar 2011), diese hat er seit November 2010.

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.