FANDOM


Michael Glowatzky (* 1. Juli 1960) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Leben Bearbeiten

Michael Glowatzky begann seine Laufbahn 1980 bei der BSG Sachsenring Zwickau. 1983 wechselte er zum FC Karl-Marx-Stadt, wo er bis 1989 aktiv war. Für den FCK erzielte er 32 Oberligatore. Kurz nach der Wende spielte er von 1989 bis 1991 in der 2. Bundesliga bei der SpVgg Bayreuth. Für die Franken erzielte er in 47 Spielen 15 Tore. Anschließend wechselte er in die Bayernliga zum 1. FC Schweinfurt 05, wo er 1994 seine Spielerlaufbahn beendete. Anschließend war er ein Jahr lang Spielertrainer beim 1.FC Creußen. Danach war Michael Glowatzky Trainer beim TSV Kirchenlaibach Speichersdorf; 2008 stieg seine Mannschaft in die Bezirksliga auf. Zur Zeit ist Glowatzky als Trainer beim TSV Bindlach tätig.

Auf internationaler Ebene war Glowatzky vor allem Mitte der achtziger Jahre aktiv. Er absolvierte neun Länderspiele für die DDR-Nationalmannschaft, in denen er fast ausschließlich ein- oder ausgewechselt wurde. Sein erstes Länderspiel bestritt er 1984 beim 1:0-Sieg der DDR gegen Griechenland in Zwickau. Im WM-Qualifikationsspiel in Leipzig gegen Jugoslawien (2:3-Niederlage) im Jahr 1984 konnte er sein einziges Länderspieltor erzielen. Die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 1986 in Mexiko wurde aber dennoch verpasst.

Weblink Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.