FANDOM


Michael Genz Biathlon pictogram
Verband DeutschlandFlag of Germany Deutschland
Geburtstag 16. Juli 1975
Karriere
Beruf Chemiker
Verein Immergrün Aising
Trainer Hans-Ulrich Spengler
Sepp Robeis
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
SWM-Medaillen 0 × Gold medal blank 0 × Silver medal blank 1 × Bronze medal blank
IBU Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften
0Bronze0 2002 Jablonec Sprint
Weltcupbilanz
letzte Änderung: 15. Oktober 2009

Michael Genz (* 16. Juli 1975) ist ein früherer deutscher Sommerbiathlet.

Michael Genz lebt in Oberaudorf und startete für Immergrün Aising. Der Chemiker wurde von Hans-Ulrich Spengler und Sepp Robeis trainiert. Er nahm erstmals 2002 in Jablonec nad Nisou an Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften teil und gewann sofort hinter Marek Matiaško und Maksim Malenkih die Bronzemedaille im Sprint. Es war bis zur Sommerbiathlon-Weltmeisterschaft 2008 in Haute-Maurienne, wo Niklas Heyser wieder eine Medaille gewann, nicht nur die insgesamt erste, sondern über Jahre auch die einzige Medaille eines deutschen Sommerbiathleten. In der Verfolgung fiel Genz auf den sechsten Rang zurück, mit der Staffel wurde er Siebter. Ein Jahr später verbesserte er sich im Staffelrennen an der Seite von Roman Böttcher, Frank Röttgen und Wilhelm Rösch um einen Rang auf Platz sechs. Zudem wurde er 18. im Sprint, 16. der Verfolgung und 14. im Massenstartrennen. Im Sommerbiathlon-Europacup waren zweite Ränge in Sprint, Verfolgung und Massenstart 2002 und 2003 beste Ergebnisse.

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.