Fandom


Flag of Kazakhstan and Germany Michael Filobok Ice hockey pictogram
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 13. Juli 1983
Geburtsort Karaganda, Kasachische SSR
Größe 186 cm
Gewicht 79 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #23
Schusshand Links
Spielerkarriere
1999–2003 Heilbronner EC
2003 SC Bietigheim-Bissingen
2003–2004 Wölfe Freiburg
2004–2005 ESV Hügelsheim
2005–2008 EHC Eisbären Heilbronn
seit 2009 Heilbronner Falken

Michael Filobok (* 13. Juli 1983 in Karaganda, Kasachische SSR) ist ein deutsch-kasachischer Eishockeyspieler, der momentan bei den Heilbronner Falken in der 2. Bundesliga unter Vertrag steht.

Karriere Bearbeiten

Michael Filobok begann seine Karriere in der Jugend des Heilbronner EC, für deren Seniorenmannschaft er in der Saison 2001/02 erste Spiele in der 2. Bundesliga absolvierte. 2003 wechselte der Stürmer in die Deutsche Eishockey Liga zu den Wölfen Freiburg, die er nach einem Jahr in Richtung Stuttgart Wizards aus der Oberliga verließ. Nach einem weiteren Jahr beim ESV Hügelsheim unterschrieb der Linksschütze einen Vertrag beim Baden-Württembergligisten EHC Eisbären Heilbronn, für den er bis 2009 auf dem Eis stand. Aufgrund einer Schulterverletzung seines jüngeren Bruders Igor Filobok, der für längere Zeit ausfiel, wurde Michael im Januar 2009 von seinem Jugendverein Heilbronner Falken unter Vertrag genommen.

Karrierestatistik Bearbeiten

    Hauptrunde   Play-offs
Saison Team Liga S T A Pkt SM S T A Pkt SM
2001/02 Heilbronner EC 2.BL 1 0 0 0 0
2003/04 Wölfe Freiburg DEL 42 1 1 2 18
2004/05 ESV Hügelsheim OL 33 6 13 19 83
2006/07 EHC Eisbären Heilbronn BWL 26 19 20 39 80
2007/08 EHC Eisbären Heilbronn BWL 24 10 18 28 62
2008/09 EHC Eisbären Heilbronn BWL 13 20 11 31 56
2008/09 Heilbronner Falken 2.BL 11 0 1 1 2 4 0 1 1 0
Baden Württembergliga gesamt 63 49 49 98 198 0 0 0 0 0
2. Bundesliga gesamt 12 0 1 1 2 4 0 1 1 0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = Spiele insgesamt; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz)

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.