FANDOM


Matthias Deutschmann (1996)

Matthias Deutschmann, 1996

Deutschmann,Matthias 2002-05-11 Leipzig

Matthias Deutschmann, 2002 in Leipzig

Matthias Deutschmann (* 16. September 1958 in Betzdorf) ist ein deutscher Kabarettist und Schachspieler.

Leben Bearbeiten

Matthias Deutschmann studierte Biologie in Freiburg, brach das Studium aber ab. Von 1980 bis 1983 trat er mit dem Studentenkabarett Schmeißfliege auf, woraus sich mit Joschi Krüger und Willi Winter ein professionelles Kabarett-Trio entwickelte. 1983 war er Bestandteil des Trios Executiv Kabarett. Ab 1984 war er überregional als Kabarettist tätig, unter anderem schrieb er Texte für Düsseldorfer Kom(m)ödchen und für Michael Quast. 1988 zog Matthias Deutschmann nach Berlin. Zusammen mit Christian Kunert führte er nach dem Mauerfall das Stück Amokoma auf.

Seit 1985 tritt Matthias Deutschmann als Solokünstler auf. Im April 2007 feierte sein mittlerweile elftes Soloprogramm Die Reise nach Jerusalem Premiere im Hamburger St.-Pauli-Theater. Ständiger Begleiter des Kabarettisten ist sein Cello, mit dem er seine Programme beginnt und mit dem er Kontrapunkte zu seinen Texten setzt. Für 2010 kündigte Matthias Deutschmann ein Sabbatjahr an, in dem er ein neues Bühnenprogramm schreiben wird.[1]

Deutschmann ist ein starker Amateurschachspieler. 1977 wurde er Badischer Jugendmeister und spielte bis 1988 mit dem SK Freiburg-Zähringen 1887 e.V. in der Schachbundesliga.[2] Inzwischen spielt er beim SC Waldkirch 1910. Außerdem leiht er seit 1996 dem „sprechenden Schachprogramm“ Fritz seine Stimme. Am 11. Mai 2002 trat er mit einer humorvollen Rede bei dem Festakt zum 125-jährigen Jubiläum des Deutschen Schachbundes in Leipzig auf.[3]

Seine aktuelle Elo-Zahl beträgt 2165 (Stand: November 2010).
Matthias Deutschmann lebt mit seiner Familie in Freiburg im Breisgau.

Auszeichnungen Bearbeiten

Diskografie Bearbeiten

Teilbeiträge:

  • 1998 – Bunter Abend für Revolutionäre

Bücher Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. WDR 5 Redezeit Der Mann mit dem Cello vom 20. November 2009
  2. Winfried Stinn: Matthias Deutschmann wurde 50 (ebd.)
  3. 125 Jahre Deutscher Schachbund - Festakt zum 125-jährigen Jubiläum des Deutschen Schachbundesam, 11. Mai 2002 in Leipzig Bericht von Gerhard Hund

Weblinks Bearbeiten



Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.