Fandom


Marvin Klass
Porträt
Geburtsdatum 12. November 1988
Geburtsort Offenburg, Deutschland
Größe 1,87 m
Position Außenangriff
Vereine
1994-2007
2007-2009
2009-
VC Offenburg
TV Bühl
TV Rottenburg
Erfolge
2006
2007
2009
2010
U19-Beach-Weltmeister
Deutscher Beach-Meister U20
Meister 2. Bundesliga Süd
5. deutsche Beach-Meisterschaften

Stand: 4. Oktober 2009

Marvin Klass (* 12. November 1988 in Offenburg) ist ein deutscher Volleyball- und Beachvolleyballspieler.

Beachvolleyball Bearbeiten

In der Saison 2006 spielte er zusammen mit Lukas Lampe im Team „Klass-Lampe“, bis dieser Mitte 2007 aufgrund einer Verletzung pausieren musste. In der Saison 2008 trat er meist gemeinsam mit Axel Ziethe an, 2009 und 2010 ist Tim Wacker sein Standardpartner.[1]

Bei der U19-Weltmeisterschaft 2006 nahm er mit Jonathan Erdmann teil und gewann im Finale die Goldmedaille.

Im September 2010 konnte Marvin Klass mit seinem Partner Tim Wacker mit dem fünften Platz bei den deutschen Meisterschaften seinen bisher größten Erfolg im nicht altersbeschränkten Beachvolleyball verbuchen.

Hallenvolleyball Bearbeiten

In der Hallensaison spielte er bis 2007 in der 1. Herrenmannschaft des Volleyballclubs Offenburg. Anschließend wechselte er zum Zweitbundesligisten TV Bühl, mit dem er in der Saison 2008/09 in die 1. Liga aufstieg. Danach wechselte er zum Bundesligisten TV Rottenburg.

Erfolge Bearbeiten

Beachvolleyball Bearbeiten

  • 2005 - 5. Platz bei der U18-EM (Ukraine)
  • 2006 - 1. Platz bei der U19-WM (Bermudas)
  • 2007 - Deutscher Meister U20 im Beachvolleyball
  • 2007 - 5. Platz bei der U20 EM im Beachvolleyball
  • 2008 - 9. Platz bei der U21 WM (England)
  • 2009 - 5. Platz Smart Beach Cup auf Usedom
  • 2010 - 2. Platz Smart Beach Cup Leipzig
  • 2010 - 5. Platz bei den deutschen Meisterschaften in Timmendorf[2]

Hallenvolleyball Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Personendaten auf beach.volleyball-verband.de, abgerufen am 1. September 2010
  2. http://beach.volleyball-verband.de/public/tur-er.php?id=3697


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.