FANDOM


Martina Mieritz (* 24. August 1965 in Hannover) ist eine deutsche Kommunalpolitikerin (SPD) im brandenburger Landkreis Dahme-Spreewald.

Leben Bearbeiten

Von 1984 bis 1990 absolvierte sie ein Studium zum höheren Lehramt für Biologie und Theologie in Hamburg. Von 1991 bis 1993 absolvierte sie ein Referendariat in Berlin mit dem Abschluss des zweiten Staatsexamens. Von 1993-1999 unterrichtete sie an einer berliner Grundschule. Seit 1999 unterrichtet sie Theologie an einem Gymnasium in der Gemeinde Eichwalde. Von 2004 bis 2015 arbeitete Mieritz als stellvertretende Leiterin der Arbeitsstelle für Evangelischen Religionsunterricht in Zossen für die Landkreise Dahme-Spreewald, Teltow-Fläming, Oder-Spree und Frankfurt (Oder). Zu dieser Zeit war sie Mitglied der Rahmenplankommission der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO). Seit 1999 lebt Mieritz in der Gemeinde Zeuthen.[1]

Politisches Wirken Bearbeiten

  • seit 2009 Mitglied der SPD
  • seit 2010 im Vorstand der SPD Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) auf Landesebene
  • 2014-2016 im Vorstand der SPD Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) auf Bundesebene
  • 2014 Direktkandidatin für den brandenburger Landtag
  • seit 2014 MdK (Mitglied des Kreistages) im Landkreis Dahme-Spreewald
  • seit 2014 MdG (Mitglied der Gemeindevertretung) in Zeuthen
  • seit 2015 Vorsitzende der SPD Zeuthen
  • 2017 Bürgermeisterkandidatin in Zeuthen[2]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Martina Mieritz für Zeuthen - LEBENSLAUF. Abgerufen am 27. Januar 2018.
  2. Martina Mieritz für Zeuthen - POLITISCHE ERFAHRUNG. Abgerufen am 27. Januar 2018.


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.