Fandom


Marion Mirtl
Porträt
Geburtsdatum 29. Januar 1992
Größe 1,75 m
Position Außenangriff/Libera
Vereine
bis 2008/09
ab 2009/10
TSV Deggendorf
SV Lohhof
Erfolge
2004
2006
Deutscher Meister E- und D-Jugend
Deutscher Meister C-Jugend

Stand: 14. Juni 2010

Marion Mirtl (* 29. Januar 1992) ist eine deutsche Volleyballspielerin.

Karriere Bearbeiten

Ihre Volleyballkarriere startete Marion Mirtl in ihrer Heimatstadt beim TSV Deggendorf. 2004 konnte sie als Zwölfjährige bereits zwei deutsche Jugendmeistertitel feiern, sowohl bei der F- als auch bei der E-Jugend belegte die Niederbayerin den ersten Platz. Ein Jahr später hatte die Gymnasiastin als Dreizehnjährige bereits ihren ersten Einsatz in der Erwachsenenmannschaft des TSV, der in der Bayernliga spielte. 2006 gewann der Verein erneut eine Deutsche Jugendmeisterschaft, diesmal mit der C-Jugend. 2007 stieg die Damenmannschaft mit Mirtl in die Regionalliga Südost auf. Die Schülerin spielte anschließend noch zwei Jahre in Deggendorf[1]. Vor ihrem Wechsel zum SV Lohhof gelang ihr noch mit dem Robert-Koch-Gymnasium der Sieg im Beachvolleyball beim Bundesfinale 2009 Jugend trainiert für Olympia[2]

Bei der 1:3-Niederlage beim VV Grimma im ersten Punktspiel der Saison 2009/10 in der zweiten Bundesliga hatte Marion Mirtl ihren ersten Einsatz für den SVL.[3]. Im November durfte sie zum ersten Mal in der Bundesliga als Außenangreiferin im Spiel gegen den 1. VC Wiesbaden mitwirken[4]. Drei Wochen später absolvierte die Siebzehnjährige ihr zweites Spiel für die erste Mannschaft des SV Lohhof bei der 0:3-Niederlage gegen den VfB Suhl[5] und war damit nach den Regularien des DVV nur noch für den Erstligakader spielberechtigt. In den folgenden Spielen wurde Marion Mirtl noch einige Male als Außenangreiferin oder als Libera eingesetzt, der SV Lohhof musste jedoch trotzdem als Tabellenletzter den Gang in die Zweitklassigkeit antreten.

WeblinksBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. http://www.tsvdeggendorf.de/vb/daten/index.htm
  2. http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:L6Bvp2DR8igJ:bvv.volley.de/index.php%3Fid%3D228+robert+koch+gymnasium+beachvolleyball&cd=7&hl=de&ct=clnk&gl=de
  3. http://www.lohhof-volleyball.de/damen/damen2/649-wechselregelungen-bestens-intus
  4. http://www.lohhof-volleyball.de/bundesliga/796-zwei-mickrige-kleine-punkte
  5. http://www.lohhof-volleyball.de/bundesliga/851-unbekuemmertes-kueken


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.