FANDOM


Mario Götze
Personalia
Geburtstag 3. Juni 1992
Geburtsort MemmingenDeutschland
Größe 171 cm
Position Mittelfeldspieler / Stürmer

2 Stand: 9. Februar 2011

Mario Götze (* 3. Juni 1992 in Memmingen) ist ein deutscher Fußballspieler, der im Mittelfeld auf verschiedenen Positionen eingesetzt werden kann.

Laufbahn Bearbeiten

Im Verein Bearbeiten

Mario Götze wurde am 3. Juni 1992 im oberschwäbischen Memmingen geboren und begann das Fußballspielen beim SC Ronsberg im Allgäu. Mit sechs Jahren zog er dann, durch den Beruf seines Vaters Jürgen Götze bedingt, nach Dortmund. Dort setzte er seine Laufbahn zunächst beim FC Eintracht Hombruch fort und wechselte 2001 zu Borussia Dortmund. Hier durchlief er – ähnlich wie sein Bruder Fabian – fast alle Nachwuchsabteilungen, spielte in der B- und A-Junioren-Bundesliga und stand in der Saison 2008/09 sowohl im Finale des DFB-Junioren-Vereinspokals, als auch im Endspiel um die deutsche A-Jugend-Meisterschaft. Zwar gingen die Partien gegen den SC Freiburg, beziehungsweise gegen den 1. FSV Mainz 05 verloren, jedoch erhielt Götze daraufhin die Fritz-Walter-Medaille in Gold in der Altersklasse U-17.

Am 21. November 2009 kam er schließlich im Alter von 17 Jahren und fünf Monaten zu seinem Debüt in der Bundesliga, als er am 13. Spieltag der Saison 2009/10 beim torlosen Unentschieden gegen den 1. FSV Mainz 05 in der 88. Minute Jakub Błaszczykowski ersetzte. Er war damit zu diesem Zeitpunkt der neuntjüngste je in der Bundesliga eingesetzte Spieler. Am 29. August 2010 erzielte er beim 3:1-Auswärtssieg beim VfB Stuttgart sein erstes Bundesligator.[1]

Am 16. September 2010 erzielte Götze im Europa-League-Gruppenspiel bei Karpaty Lwiw mit dem zwischenzeitlichen 2:0 und dem 4:3-Siegtreffer in der Nachspielzeit in seinem ersten Europapokal-Spiel gleich zwei Tore. Auch in den nachfolgenden Pflichtspielen stand er regelmäßig in der Startelf und fiel durch positive Leistungen auf.

In der Nationalmannschaft Bearbeiten

DFB-Sportdirektor Sammer bezeichnete Götze als „eines der größten Talente, das wir je hatten.“[2] Seinen Einstand im Nationaltrikot hatte Götze im April 2007 in einem Freundschaftsspiel der deutschen U-15-Auswahl gegen die Schweiz. Für dieses Team spielte er danach noch ein weiteres Mal, bevor er in die U-16 übernommen wurde. Bei seinem Debüt in dieser Altersklasse erzielte er dann seinen ersten Länderspieltreffer. Dabei schoss er beim 3:1-Sieg über Dänemark das zwischenzeitliche 3:0. Insgesamt bestritt Götze acht Partien für die U-16, in denen ihm drei Tore gelangen.

Auch in die U-17-Auswahl wurde er daraufhin regelmäßig berufen. Während der Vorbereitung auf die U-17-Europameisterschaft 2009 im eigenen Land führte er die Nationalmannschaft zeitweise sogar als Kapitän an.[3] Dieses Amt füllte während des Turniers zwar Reinhold Yabo aus, Götze wurde jedoch in den 18-köpfigen Kader berufen, der die Heim-EM bestritt. Anlässlich dieser Nominierung stellte der damalige U-17-Nationaltrainer Marco Pezzaiuoli seine Spieler auf der Website des DFB vor und beschrieb Götze als „echtes Schlitzohr“, das „alle technischen und taktischen Fähigkeiten“ habe, „die Rolle des Spielgestalters“ einnehmen könne und „dabei immer torgefährlich“ sei.[4]

Während der Endrunde war Götze Stammspieler und wurde lediglich in der letzten Vorrundenpartie, als der Halbfinaleinzug nach zwei Auftaktsiegen schon feststand, geschont. So kam er auf vier Einsätze und stand auch im Finale, in dem die deutsche U-17 mit einem 2:1-Sieg nach Verlängerung über die Niederlande den Titel erringen konnte, über die volle Distanz auf dem Platz. Sein einziges Tor im Turnier gelang ihm zum 4:0-Endstand in der zweiten Vorrundenbegegnung gegen England.

Bereits durch die Halbfinalteilnahme hatte sich die U-17-Auswahl für die im selben Jahr in Nigeria stattfindende U-17-Weltmeisterschaft qualifiziert. Götze wurde auch für dieses Turnier nominiert, obwohl er auf Grund eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel sechs Wochen lang direkt vor der WM pausieren musste.[5] Auch in Westafrika war er Stammkraft seiner Mannschaft und bestritt alle vier Partien. Persönlich konnte er seine Trefferausbeute zwar im Vergleich zur Europameisterschaft auf drei steigern, jedoch schied er mit der DFB-Auswahl bereits im Achtelfinale gegen den späteren Sieger Schweiz aus.

Nach den beiden Endrunden endete seine Zeit bei der U-17, für die er insgesamt 13-mal auflief und fünf Tore erzielte.

Für die Spiele am 3. und 7. September wurde er zusammen mit seinen Teamkollegen Marc Hornschuh und Lasse Sobiech für die U-21 nominiert.[6] In seinem Debütspiel gegen Tschechien wurde Götze in der 63. Minute eingewechselt. Am 10. November wurde er zusammen mit seinen Teamkollegen Mats Hummels, Marcel Schmelzer und Kevin Großkreutz für den Kader des A-Länderspiels am 17. November gegen Schweden nominiert.[7] Dort wurde er in der 76. Minute eingewechselt und war damit der jüngste Nationalmannschafts-Debütant seit Uwe Seeler, der 1954 im Alter von 17 Jahren und 167 Tagen debütierte. Er verdrängte Olaf Thon auf Platz 3.

Spielweise Bearbeiten

DFB-Sportdirektor Matthias Sammer äußerte sich: „Er hat eine gute Schnelligkeit, ist enorm kreativ und verfügt über herausragende technische Fähigkeiten“. Er gilt als sogenannter Offensivallrounder und ist sehr variabel einsetzbar, denn er kann im linken, zentralen und rechten offensiven Mittelfeld spielen. Hierfür ist vor allem seine Beidfüßigkeit entscheidend.

Titel und Erfolge Bearbeiten

Privates Bearbeiten

Mario Götze hat am Helene-Lange-Gymnasium in Dortmund seine Fachhochschulreife erlangt und absolviert neben seiner Profi-Karriere ein einjähriges Praktikum beim BVB.

Er hat zwei Brüder, Fabian (spielt in der U-23 des 1. FSV Mainz 05) und Felix (spielt in der U-13 von Borussia Dortmund). Sein Vater Jürgen Götze hält eine Professur für Datentechnik an der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik der Technischen Universität Dortmund.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Götze & Co. nehmen die Einladungen an, kicker.de
  2. Sammer gerät bei Götze ins Schwärmen
  3. DFB - Deutscher Fußball-Bund e.V.: U 17-Junioren bauen ihre Siegesserie 2009 aus
  4. DFB - Deutscher Fußball-Bund e.V.: 18 Toptalente für Deutschland
  5. DFB - Deutscher Fußball-Bund e.V.: "Mario Götze kann Spiele alleine entscheiden"
  6. 12 Borussen zur Nationalmannschaft: Götze für die deutsche U21 nominiert, bvb.de
  7. Löw nominiert BVB-Quartett, kicker.de

ca:Mario Götze da:Mario Götze en:Mario Götze es:Mario Götze fi:Mario Götze fr:Mario Götze hu:Mario Götze it:Mario Götze ja:マリオ・ゲッツェ nl:Mario Götze pl:Mario Götze pt:Mario Götze ru:Гётце, Марио

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.