FANDOM


Marija Wergowa-Petkowa
Medaillenspiegel

Diskuswerferin

BulgarienFlag of Bulgaria Bulgarien
Olympische Spiele
0Silber0 1976 Montreal Diskuswurf
0Silber0 1980 Moskau Diskuswurf
Weltmeisterschaften
0Bronze0 1983 Helsinki Diskuswurf
Europameisterschaften
0Silber0 1982 Athen Diskuswurf

Marija Wergowa-Petkowa (bulg. Мария Вергова-Петкова, engl. Transkription Mariya Vergova-Petkova; * 3. November 1950 in Plowdiw) ist eine ehemalige bulgarische Diskuswerferin.

Sie gewann sowohl bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal als auch bei den Olympischen Spielen 1980 in Moskau die Silbermedaille im Diskuswurf. Beide Male wurde sie nur von der Ostdeutschen Evelin Jahl geschlagen.

Bei der Leichtathletik-Europameisterschaft 1982 in Athen wurde sie Zweite, bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1983 in Helsinki Dritte. Daneben war sie zweimal Siegerin bei Universiaden, nämlich 1975 in Rom und 1977 in Sofia. Außerdem wurde sie sechsmal bulgarische Landesmeisterin im Diskuswurf (1974, 1976, 1977, 1981, 1982, 1984).[1]

Mit ihrer persönlichen Bestweite von 71,80 m, aufgestellt am 13. Juli 1980 in Sofia, übertraf sie den nur zwei Monate alten Weltrekord von Evelin Jahl um 30 Zentimeter. Erst am 22. Mai 1983 gelang es der sowjetischen Athletin Galina Sawinkowa, ihn auf 73,26 m zu steigern.

Marija Wergowa-Petkowa ist 1,85 m groß und wog zu Wettkampfzeiten 105 kg.

WeblinksBearbeiten

Maria Vergova-Petkova in der Datenbank der IAAF (englisch)

Fußnoten Bearbeiten

  1. gbrathletics: Bulgarian Championships


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.