FANDOM


(Export Antrag gestellt)
(importiert)
 
(Eine dazwischenliegende Version von einem Benutzer wird nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
<noinclude>
+
{{Löschantragstext|tag=11|monat=November|jahr=2016|titel=Margaret Steinitz|text=''Leiterin einer recht unbekannten Bachgesellschaft (kein Artikel in DE, schwacher Artikel in EN), BVK in der zweitkleinsten Stufe. Bleibt die Eigenschaft als honorary Associate der ARAM (in Summe 283). Reisst sie damit die Schwelle zur Relevanz?'' [[Benutzer:Wassertraeger|<span style="font-family: Comic Sans; color:#1144BB;">Wassertraeger</span>]] (‏إنغو‎) [[Datei:Fish icon grey.svg |20px|verweis=Benutzer Diskussion:Wassertraeger]] 14:18, 11. Nov. 2016 (CET)}}
+
'''Margaret Anne Steinitz''' (* Oktober 1951)<ref>''[http://directory.uk-b2b-info.com/director/id/bmNppvnph3u48SAcGmRxFgq1V6A/ Director's profile for Margaret Anne Steinitz.]'' UK B2B.</ref> ist eine [[Vereinigtes Königreich|britische]] Chorsängerin und künstlerische Leiterin der [[London Bach Society]] in [[London]].
----</noinclude>
 
{{Export|VW|2=[[Benutzer:Frank schubert|Frank schubert]] ([[Benutzer Diskussion:Frank schubert|Diskussion]]) 09:29, 12. Nov. 2016 (CET)}}
 
'''Margaret Anne Steinitz''' (* Oktober [[1951]])<ref>''[http://directory.uk-b2b-info.com/director/id/bmNppvnph3u48SAcGmRxFgq1V6A/ Director's profile for Margaret Anne Steinitz.]'' UK B2B.</ref> ist eine britische Chorsängerin und künstlerische Leiterin der [[London Bach Society]].
 
   
 
== Werdegang ==
 
== Werdegang ==
Sie studierte an der [[Goldsmiths, University of London]]. 1972 wurde sie Chorsängerin bei der London Bach Society, später übernahm sie Leitungsfunktionen. 1976 heiratete sie den Dirigenten [[Paul Steinitz]]. Nach dem Tod ihres Mannes am 21. April 1988 gründete sie das Londoner Bachfest und die Zeitschrift Bach Notes und machte sich für die Bachforschung stark. Mit dem Fall der Mauer knüpfte sie engere Kontakte nach Leipzig und lud den [[Thomanerchor]] für eine Tournee nach Großbritannien ein. Steinitz war im City of Westminster Arts Council tätig und Trustee des British Dresden Trust. Sie ist Mitglied der [[Royal Philharmonic Society]] und der [[British-German Association]]. Außerdem engagiert sie sich in der [[Worshipful Company of Musicians]].
+
Sie studierte an der [[Goldsmiths, University of London]]. 1972 wurde sie Chorsängerin bei der London Bach Society, später übernahm sie Leitungsfunktionen. 1976 heiratete sie den Dirigenten [[Paul Steinitz]]. Nach dem Tod ihres Mannes am 21. April 1988 gründete sie das [[Londoner Bachfest]] und die Zeitschrift Bach Notes und machte sich für die Bachforschung stark. Mit dem Fall der Mauer knüpfte sie engere Kontakte nach [[Leipzig]] und lud den [[Thomanerchor]] für eine Tournee nach Großbritannien ein. Steinitz war im [[City of Westminster Arts Council]] tätig und Trustee des [[British Dresden Trust]]. Sie ist Mitglied der [[Royal Philharmonic Society]] und der [[British-German Association]]. Außerdem engagiert sie sich in der [[Worshipful Company of Musicians]].
   
 
== Ehrungen ==
 
== Ehrungen ==
Zeile 33: Zeile 33:
 
|STERBEORT=
 
|STERBEORT=
 
}}
 
}}
  +
{{WP}}

Aktuelle Version vom 12. November 2016, 08:38 Uhr

Margaret Anne Steinitz (* Oktober 1951)[1] ist eine britische Chorsängerin und künstlerische Leiterin der London Bach Society in London.

Werdegang Bearbeiten

Sie studierte an der Goldsmiths, University of London. 1972 wurde sie Chorsängerin bei der London Bach Society, später übernahm sie Leitungsfunktionen. 1976 heiratete sie den Dirigenten Paul Steinitz. Nach dem Tod ihres Mannes am 21. April 1988 gründete sie das Londoner Bachfest und die Zeitschrift Bach Notes und machte sich für die Bachforschung stark. Mit dem Fall der Mauer knüpfte sie engere Kontakte nach Leipzig und lud den Thomanerchor für eine Tournee nach Großbritannien ein. Steinitz war im City of Westminster Arts Council tätig und Trustee des British Dresden Trust. Sie ist Mitglied der Royal Philharmonic Society und der British-German Association. Außerdem engagiert sie sich in der Worshipful Company of Musicians.

Ehrungen Bearbeiten

  • 2001 wurde sie zum Honorary Associate of the Royal Academy of Music ernannt.
  • 2006 erhielt sie das Bundesverdienstkreuz I. Klasse in Anerkennung für ihre Verdienste, die Musik Bachs seit der deutschen Vereinigung 1990 gefördert zu haben.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Director's profile for Margaret Anne Steinitz. UK B2B.


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.