Fandom


Marcell Jansen
Jansen
Personalia
Geburtstag 4. November 1985
Geburtsort MönchengladbachDeutschland
Größe 191 cm
Position Mittelfeld, Abwehr

2 Stand: 3. September 2010


Marcell Jansen (* 4. November 1985 in Mönchengladbach) ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere Bearbeiten

Vereine Bearbeiten

Vom SV Mönchengladbach 1910 wechselte Marcell Jansen 1993 in die Jugendabteilung von Borussia Mönchengladbach und durchlief alle Jugendmannschaften, bis ihn Dick Advocaat in der Winterpause der Saison 2004/2005 in den Profikader verpflichtete. In der Rückrunde setzte er sich gegen Spieler wie Filip Daems und den damaligen Mannschaftskapitän der Borussia, Christian Ziege, durch. Sein erstes Bundesligaspiel absolvierte er am 4. Dezember 2004 (16. Spieltag) bei der 0:6-Auswärtsniederlage gegen Hertha BSC. Seinen ersten Treffer erzielte er am 3. April 2005 (27. Spieltag) beim 2:2-Unentschieden im Heimspiel gegen den VfL Bochum. Des Weiteren spielte er zweimal im DFB-Pokal-Wettbewerb.

Am 24. Mai 2007 gab der FC Bayern München die Verpflichtung von Marcell Jansen - mit einem Vierjahresvertrag ausgestattet - zur Saison 2007/08 bekannt. Vor dem ersten Bundesligaspiel am 11. August 2007 (1. Spieltag), beim 3:0-Heimsieg über Hansa Rostock, spielte Jansen dreimal im Liga- und einmal (insgesamt dreimal) im DFB-Pokal. Des Weiteren kam er zu 10 Spielen im UEFA-Pokal. Nach nur einem Jahr verließ Jansen den deutschen Rekordmeister und wechselte zum Hamburger SV, bei dem er einen Vertrag bis 2013 unterschrieb.

Sein erstes Spiel für die Hanseaten bestritt Jansen am 30. August 2008 (3. Spieltag) beim 4:2-Sieg bei Arminia Bielefeld. Am 22. Februar 2009 (21. Spieltag) gewann der Hamburger SV mit 2:1 Toren bei Bayer 04 Leverkusen, beide Tore erzielte Marcell Jansen - seine ersten beiden Tore und sein erster Doppelpack in der Bundesliga.

Trotz einer Verletzung zu Anfang der Saison gilt die Saison 2009/2010 als beste seiner Karriere. Jansen erzielte in 18 Ligapartien 6 Tore und wurde zu einem der Topscorer des Hamburger SV gemeinsam mit Eljero Elia.

Nationalmannschaft Bearbeiten

Am 16. November 2004 spielte Jansen erstmals - beim 1:1-Unentschieden gegen Polen (in Cottbus) - für die U-21-Nationalmannschaft. Am 8. Februar 2005 erzielte er seinen einzigen Treffer beim 4:0-Auswärtssieg über Wales (in Wrexham).

Am 3. September 2005 kam Marcell Jansen zu seinem 45-minütigen Länderspiel-Debüt, als er in Bratislava im Freundschaftsspiel gegen die Slowakei zur 2. Halbzeit eingewechselt wurde. Jansen gehörte als jüngster Spieler zum Aufgebot der Nationalmannschaft für die WM 2006. Im Spiel um Platz 3 gegen Portugal kam er erstmals bei einer WM zum Einsatz. Am 14. August 2006 erhielt er, zusammen mit dem deutschen WM-Kader und dem Trainerstab, das Silberne Lorbeerblatt.

Marcell Jansen nahm an 8 der 12 Qualifikationsspiele für die Endrunde der Fußball-Europameisterschaft 2008 teil. Dabei erzielte er am 2. Juni 2007 seinen ersten A-Länderspieltreffer gegen San Marino. Für die Fußball-Europameisterschaft 2008 wurde er von Bundestrainer Joachim Löw ins Aufgebot der A-Nationalmannschaft berufen.[1] Während des Turniers nahm er an fünf der insgesamt sechs deutschen Spiele teil, jedoch nur bei dem Auftaktspiel gegen Polen über die volle Spielzeit.

Auch für die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika wurde Jansen nominiert. Vier Mal kam er dabei zum Einsatz- drei Einwechslungen gegen Ghana, Argentinien und Spanien. Im Spiel um Platz Drei gegen Uruguay spielte Jansen dann erstmals von Beginn an. Sein Treffer zum 2:2 bedeutete nicht nur den zwischenzeitlichen Ausgleich, sondern auch sein erstes Tor bei einer Weltmeisterschaft.

Kritik an Kommentatoren Bearbeiten

Nach dem Qualifikationsspiel zur EM 2012 gegen Belgien kritisierte Marcell Jansen die Kommentatoren heftig. Er halte manche Kommentare für „fernab der Realität“ und „berufsschädigend“. Bei dem Spiel gegen Belgien wurde Jansen verletzungsbedingt zur Halbzeit ausgewechselt, welches der Kommentator Gerd Gottlob nicht wusste und stattdessen laut dem HSV-Spieler „eine eigene Erklärung sich zu Recht gebastelt hat“.

Weiter befand er, dass sich die deutschen Kommentatoren wie „Popstars“ fühlen und sie denken sie hätten „den Fußball erfunden“.

Jansen wolle mit dieser Erklärung nicht zeigen, dass er beleidigt wäre und er wolle auch nicht erreichen, dass sich die Kommentatoren beleidigt fühlten. Viel mehr sei es konstruktive Kritik, mit der die Spieler auch umgehen sollen.[2]

Erfolge Bearbeiten

Auszeichnungen Bearbeiten

Soziales Engagement Bearbeiten

Jansen unterstützt das Projekt „Hamburger Weg“[3], eine Sponsoring-Initiative des Hamburger Sport-Vereins und in Hamburg ansässiger Unternehmen unter der Schirmherrschaft des Hamburger Senats, die hilfebdürftige Hamburger unterstützt. Zudem engagiert sich Jansen für den bundesweiten Schulwettbewerb „Mathe macht das Tor“[4], der die Mathematikfähigkeiten der Schüler fördern soll.

Sonstiges Bearbeiten

Er gilt als herausragendes Talent auf der linken Seite. Zweikampf, Spielverständnis und taktische Disziplin gelten als seine Stärken. Im Rahmen einer medizinischen Untersuchung, die die Ursache für seine Verletzungsanfälligkeit klären sollte, wurde bei Marcell Jansen im Dezember 2008 Zöliakie sowie eine Laktoseintoleranz diagnostiziert.[5]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. faz.net: Deutscher Kader bei der Euro 2008
  2. Jansen zum Thema Kommentatoren (persönliche Homepage, September 2010)
  3. Der Hamburger Weg unterstützt "Praktisch gut - Perspektive mit Plan" OffizielleWebseite des HSV
  4. Holger Badstuber, Marcell Jansen und Nuri Sahin unterstützen „Mathe macht das Tor”
  5. BILD online: Lebensmittel-Allergie erkannt









jv:Marcell Jansen


mr:मार्सेल यान्सेन


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.