FANDOM


Marcel Nguyen
Medaillenspiegel

Gerätturnen

DeutschlandFlag of Germany Deutschland
Weltmeisterschaften
0Bronze0 2007 Stuttgart Mannschafts-Mehrkampf
Europameisterschaften
0Silber0 2008 Lausanne Mannschafts-Mehrkampf
0Gold0 2010 Birmingham Mannschafts-Mehrkampf
0Bronze0 2010 Birmingham Boden

Marcel Nguyen (Loudspeaker.svg [ŋwiɜn315]?/i) (* 8. September 1987 in München) ist ein deutscher Kunstturner.

Marcel Nguyen begann im Alter von vier Jahren mit dem Turnen, mit sieben Jahren trat er in den TSV Unterhaching ein. Seit 1995 trainierte er im Landesleistungszentrum München, wo ihn Kurt Szilier trainierte. Seit 1997 gehörte Nguyen zum Perspektivkader, wo Andreas Hirsch und Jens Milbradt seine Trainer waren. Er stieg schnell vom D- zum B-Kader auf. Seit 2002 startete er für den Juniorennationalkader. Für seine schulische Ausbildung sorgten das Isar-Sportgymnasium München. 2005 wurde Nguyen Deutscher Juniorenmeister am Barren, Vizemeister an den Ringen und Dritter beim Sprung. Im selben Jahr nahm er in Melbourne erstmals an einer Weltmeisterschaft teil und wurde 16. am Barren. Nach der WM wechselte Nguyen für ein Jahr an das Sportinternat nach Stuttgart, um sich dort mit seinen Nationalmannschaftskollegen unter den Trainern Anatoli Jamosky und Kurt Nigel auf die WM 2006 in Aarhus vorzubereiten. Bei der WM wurde die Mannschaft Siebter.

Nach der 2006er WM wechselte Nguyen zurück ans Sportgymnasium nach München, wo er im Juni 2007 das Abitur ablegte. Wenige Monate später nahm er mit der Mannschaft an der WM in Stuttgart teil und gewann dort die Bronzemedaille, was gleichzeitig die Qualifikation des TurnTeams für die Olympischen Spiele 2008 bedeutete. Ende des Jahres wurde Nguyen Dritter am Boden beim Weltcup in Tokyo. 2008 stand zunächst im Zeichen der Olympiaqualifikation für Peking. Nguyen schaffte die Qualifikation durch gute Ränge bei den Qualifikationsturnieren, den zweiten Rang mit der Deutschen Mannschaft bei der Europameisterschaft in Lausanne und gute Platzierungen bei der 2008er DM in Chemnitz. In Sachsen wurde er Vizemeister an Barren und Boden sowie Dritter im Mehrkampf.

Bei der Europameisterschaft 2010 gewann Nguyen Gold im Mannschafts-Mehrkampf und Bronze am Boden. Mit einem Deutschen Meistertitel im Mehrkampf qualifizierte er sich im gleichen Jahr für die Weltmeisterschaften 2010 in Rotterdam. Beim Dreiländerkampf gegen Rumänien und Gastegeber Schweiz brach Nguyen sich bei einem Dreifach-Tsukahara am Boden das Wadenbein. Aufgrund dieser Verletzung wird er nicht an den Weltmeisterschaften teilnehmen können.[1]

Seit Juli 2007 gehört Nguyen zur Sportfördergruppe der Bundeswehr.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. GYMmedia: Hiobsbotschaft aus Schaffhausen: Wadenbeinbruch des Deutschen Mehrkampfmeisters Marcel Nguyen. (Abgerufen am 27. September 2010)


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.