FANDOM


Icon weblink Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Mai 2010)

Fairytale package multimedia Portal:MusikÜbersicht zum Thema Musik



Der Marburger Bachchor e.V. ist ein überregionales Chorensemble (gegründet 1966), das projektbezogen a cappella und instrumental begleitete Chorwerke aus allen Epochen der Musikgeschichte erarbeitet. Seinen musikalisch künstlerischen Standard erwarb er sich in über 30 Jahren musikalischer Arbeit unter Prof. Wolfram Wehnert, der den Chor von 1970 bis 2001 leitete. Dieses Niveau und Repertoire verschaffte ihm in den letzten 20 Jahren (Stand 2005) einen festen Platz zwischen den Profi- und Laienchören im deutschsprachigen Raum. Besondere Anerkennung erhält der Marburger Bachchor in seinen Bemühungen um die Wiederentdeckung und Interpretation des kirchenmusikalischen Werkes des Bach-Zeitgenossen Jan Dismas Zelenka.

Künstlerische Leitung Bearbeiten

Nicolo Sokoli hat 2002 die künstlerische Leitung des Marburger Bachchores übernommen. Sokoli ist Jahrgang 1973 und studierte von 1993-1999 Kirchenmusik (A-Examen 1997), Chor- und Orchesterleitung (Diplom 1999) und konzertantes Orgelspiel (Diplom 1999) an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Seine Lehrer waren dabei unter anderem Prof. Daniel Roth (Orgel), sowie Prof. Wolfgang Schäfer und Prof. Winfried Toll (Chorleitung). Meisterkurse bei Ludger Lohmann, Wolfgang Rübsam, Christoph Bossert (Orgel) und Eric Ericson (Chorleitung) runden seine Ausbildung ab. Neben seinen Tätigkeiten für das Bistum Mainz als Regionalkantor für die Dekanate Wetterau-Ost und -West mit Dienstsitz in Bad Nauheim, als Dozent für Stimmbildung und Orgelspiel und als Orgelsachverständiger im Auftrag des Bistums, ist Sokoli von 1999 bis 2004 mit der Leitung des Dompfarrchores am Hohen Dom zu Fulda betraut gewesen. Seine dirigentische Tätigkeit wird durch die künstlerische Leitung des von ihm gegründeten Vokalensembles „Cantemus“ und des Marburger Bachchores ergänzt. Zahlreiche Konzerte als Organist und Dirigent im In- und Ausland geben Zeugnis von seinem künstlerischen Schaffen.

Internationale Kultur-Projekte Bearbeiten

Die Teilnahme an zahlreichen Festivals (z.B. im Oktober 1999: Tage deutscher Kultur in Moskau), das Einspielen von Tonträgern und die Mitwirkung bei Rundfunkaufnahmen bilden das äußere Profil des Chores. Die Seele des Ensembles zeichnet sich dagegen vor allem durch eine ständige Bemühung um eine sensibel differenzierte und werkgerechte Umsetzung seines vielfältigen Repertoires aus. In den letzten Jahren gewinnt dabei die historische Aufführungspraxis erheblich an Bedeutung.

Mitwirkung bei Musik-Festivals:

  • Weilburger Schlossfestspiele
  • Thüringer Bachwochen, Arnstadt u. Eisenach
  • Internationale Sommerakademie J.S. Bach, Stuttgart
  • Göttinger Händelfestspiele
  • Dresdner Musikfestspiele
  • Mainzer Tage der Musik
  • Musikfest Sachsen-Anhalt, Magdeburg
  • Telemann-Tage, Eisenach
  • Dvorak-Festival, Příbram (Tschechien)
  • Musikfestspiele Brünn (Tschechien)
  • Prager Frühling (Tschechien)
  • Barock-Festival Maribor (Slowenien)
  • Ljubljana Festival (Slowenien)
  • Festival Estival, Paris (Frankreich)
  • Festival van Vlaanderen, Brügge (Belgien)
  • Helsinki Festival (Finnland)
  • J.S. Bach-Musiktage, Riga (Lettland)
  • Klaipėdaer Frühling (Litauen)

Diskographie Bearbeiten

  • Die Klänge zieh'n... Europäische Chorlieder der Romantik (CD musicaphon M 56838) Gade, Grieg, Söderman, Lajovic, Schubert, Rachmaninov, Jurjans, Blockx, Stanford, Elgar u.v.a. Marburger Bachchor, Wolfram Wehnert
  • Gesang im Grünen - Romanzen und Balladen der Romantik (CD musicaphon M 56804) Schumann, Brahms, Silcher, Rheinberger, Reger u.v.a. Marburger Bachchor, Wolfram Wehnert
  • J. D. Zelenka: Missa Sanctissimae Trinitatis, a-Moll (CD Thorofon CTH 2265) M. Frimmer, E. Graf, M. Brutscher, A. Richter, Barockensemble Marburg, Marburger Bachchor, Wolfram Wehnert
  • J. D. Zelenka: Missa Votiva, e-Moll (CD Thorofon CTH 2172) Ch. Hampe, E. Graf, J. Duske, J. Gebhard, Hessisches Bach-Collegium, Marburger Bachchor, Wolfram Wehnert
  • Weltliche Chormusik der Romantik (CD musicaphon LC 0522) Brahms, Mendelssohn Bartholdy u.a. Marburger Bachchor, Wolfram Wehnert
  • Romantische Chormusik (CD Thorofon CTH 2054) Robert Schumann und Gustav Jenner, Fritz Walther-Lindquist, Marburger Bachchor, Wolfram Wehnert
  • Georg Philipp Telemann: Der Tod Jesu - Passionsoratorium (CD Da Camera DaCa 77 051) Ursula Ott-Weiler, Maria Kowollik, Wolfram Wende, Egon Dämmer, Marburger Bachchor, Hessisches Bach-Collegium, Wolfram Wehnert

LP-Einspielungen (vergriffen):

  • J. D. Zelenka: Missa Dei Patris und Responsorien
  • J. D. Zelenka: Psalmen und Magnificat
  • F. Mendelssohn Bartholdy: Choralkantaten
  • G. F. Händel: Israel in Ägypten
  • Motetten der Bachfamilie
Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.