FANDOM


Manuel Schäffler
Personalia
Geburtstag 6. Februar 1989
Geburtsort FürstenfeldbruckDeutschland
Größe 186 cm
Position Sturm

2 Stand: 10. Oktober 2009

Manuel Schäffler (* 6. Februar 1989 in Fürstenfeldbruck) ist ein deutscher Fußballspieler. Der Stürmer ist in der Spielzeit 2010/11 vom TSV 1860 München an den MSV Duisburg ausgeliehen.

Laufbahn Bearbeiten

Verein Bearbeiten

Schäffler begann das Fußballspielen beim TSV Moorenweis und wechselte 2001 zum TSV 1860 München. Sein erstes Spiel bei der U23 der Sechzger absolvierte der junge Angreifer mit 18 Jahren am 11. März 2007 im Regionalligaspiel der kleinen Löwen bei der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart, wo er in der 62. Minute eingewechselt wurde. Bis Ende der Spielzeit wurde er in drei weiteren Partien eingewechselt. In der Spielzeit 2007/08 war Schäffler fester Bestandteil des Regionalligakaders, er schoss in 24 Spielen sieben Tore.

Im Sommer 2008 wurde Schäffler von Trainer Marco Kurz in den Profikader berufen. Sein Profidebüt in der 2. Fußball-Bundesliga hatte er bereits am 22. Februar 2008 im Spiel beim 1. FC Köln gegeben. In der Hinrunde der Saison 2008/09 kam er regelmäßig zum Einsatz, der Torerfolg blieb ihm allerdings verwehrt. Beim Spiel in Mainz am 19. Spieltag, bei dem er sein 18. Spiel als Profi absolvierte, erzielte er schließlich seinen ersten Treffer.

Zur Saison 2009/10 wurde Schäfflers Vertrag bis 2012 verlängert.[1] In dieser Spielzeit kam er allerdings nur mehr zu zehn Kurzeinsätzen. Insgesamt spielte er lediglich 130 Minuten lang für die erste Mannschaft, für die zweite Mannschaft bestritt er 16 Spiele.

Im Sommer 2010 wurde Schäffler für die Spielzeit 2010/11 an den Ligakonkurrenten MSV Duisburg verliehen.[2]

Nationalmannschaft Bearbeiten

Manuel Schäffler stand 2008 für die U-19-Europameisterschaft in Tschechien auf Abruf bereit, wurde jedoch nicht nachnominiert. Am 3. September 2008 kam er beim Testspiel der deutschen U20 gegen Österreich zu seinem ersten Länderspieleinsatz. 2009 gehörte er zum deutschen Aufgebot bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Ägypten. Er kam für die deutsche Elf, die im Viertelfinale ausschied, viermal zum Einsatz und schoss ein Tor.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Manuel Schäffler verlängert Vertrag bis 2012 auf tsv1860.de, abgerufen am 11. August 2009
  2. Perfekt: Schäffler wechselt auf Leihbasis nach Duisburg, tsv1860.de, 3. August 2010

ca:Manuel Schäffler en:Manuel Schäffler it:Manuel Schäffler pl:Manuel Schäffler

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.