FANDOM


Icon weblink Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Mai 2010)

Fairytale package multimedia Portal:MusikÜbersicht zum Thema Musik



Die Mannheimer Liedertafel 1840 e.V. ist der älteste Chor der Stadt Mannheim.

Wappenmlt

Geschichte Bearbeiten

Die Mannheimer Liedertafel wurde 1840 von Jakob Rauscher, Hofopernsänger des Hof- und Nationaltheaters Mannheim, als Männerchor gegründet. Seit Gründung des Frauenchores 1929 tritt die Liedertafel als gemischter Chor auf. Heute besteht sie aus zwei Chören, dem gemischten Chor und dem Jungen Ensemble.

Der gemischte Chor Bearbeiten

Der Gemischte Chor wird von Rolf Sieren (Mainz) geleitet. Das Repertoire umfasst Messen und Oratorien genauso wie Stücke aus Oper, Operette und Musical, daneben auch kleinere mehrstimmige Chorsätze und Volkslieder. Neben dem Jahreskonzert im Herbst jeden Jahres tritt der Chor bei diversen anderen Veranstaltungen auf, wie beispielsweise der Morgenfeier der Freireligiösen Gemeinde im Herzogenriedpark oder Adventssingen in Altenheimen.

Rolf Sieren Bearbeiten

Rolf Sieren wurde 1962 in Saarburg geboren. Er studierte Klavier an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz bei Prof. Klaus Börner. Nach seinem Diplomabschluss begann er 1990 ein Aufbaustudium am Peter-Cornelius-Konservatorium Mainz bei Wolfgang Schamschula, welches er 1993 mit der Reifeprüfung abschloss.

Kurse bei Menahem Pressler, Jacob Lateiner und dem Hilliard Ensemble rundeten seine Ausbildung ab. Seit mehreren Jahren ist er als Klavierpädagoge an der Musikschule Mittlere Nahe in Bad Kreuznach und als Lehrbeauftragter am Fachbereich Musik der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz tätig.

Des Weiteren konzertiert Rolf Sieren als Solist, Kammermusikpartner, Liedbegleiter und ist seit Dezember 2003 Chorleiter der Mannheimer Liedertafel.

Das Junge Ensemble Bearbeiten

Das 2002 gegründete Junge Ensemble der Mannheimer Liedertafel besteht aus 20 Sängerinnen und Sängern, die sich unter der Leitung von Dr. Stephan Aufenanger (Karlsruhe) vorwiegend mit weltlicher und geistlicher A-cappella-Musik des 16. bis 20. Jahrhunderts beschäftigen. Neben Motetten, Messvertonungen, Madrigalen, romantischen Chorliedern und Volksliedern aus verschiedensten Ländern gehören auch einige Stücke der Pop- und Jazzliteratur zum Repertoire.

Dr. Stephan Aufenanger Bearbeiten

Geboren in Paderborn, studierte an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Heidelberg-Mannheim Schulmusik und Orgel, an der Universität Mannheim Französisch und Pädagogik. Promotion im Fachbereich Musikwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt. Neben seiner Lehrtätigkeit am Helmholtz-Gymnasium Karlsruhe ist er an St. Josef Mannheim als Kirchenmusiker tätig und leitet seit 2003 das Junge Ensemble der Mannheimer Liedertafel, das er in seiner jetzigen Form aufgebaut hat. Seit 2007 leitet er zudem den Karlsruher Kammerchor des Helmholtz-Gymnasiums. Darüber hinaus wirkt er als Begleiter und Continuospieler mit verschiedenen Ensembles für Alte Musik und Chören sowie solistisch an der Orgel.

Auszeichnungen Bearbeiten

  • Zelter-Plakette des Deutschen Bundespräsidenten
  • Schubert-Plakette des Badischen Sängerbundes
  • Schiller-Plakette der Stadt Mannheim
  • Conradin-Kreutzer-Tafel des Landes Baden-Württemberg
Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.