Fandom


Manfred Ommer (* 13. September 1950 in Bergisch Gladbach) ist ein ehemaliger deutscher Leichtathlet und Olympiateilnehmer, der – für die Bundesrepublik startend – Anfang der 1970er-Jahre ein erfolgreicher Sprinter war. Sein größter Erfolg ist die Silbermedaille im 200-Meter-Lauf bei der Europameisterschaft 1974.

Von Mitte der 1980er-Jahre bis zum 8. März 1994 war Ommer Präsident des Fußball-Bundesligisten FC 08 Homburg.

Einsätze bei internationalen Höhepunkten Bearbeiten

1972 und 1974 wurde Manfred Ommer jeweils Deutscher Meister im 100-Meter-Lauf und im 200-Meter-Lauf.

Manfred Ommer gehörte dem Sportverein Bayer 04 Leverkusen an. In seiner aktiven Zeit war er 1,77 Meter groß und wog 71 kg.

Literatur Bearbeiten

  • Klaus Amrhein: Biographisches Handbuch zur Geschichte der Deutschen Leichtathletik 1898–2005. 2 Bände. Darmstadt 2005 publiziert über Deutsche Leichtathletik Promotion- und Projektgesellschaft


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.