FANDOM


Manfred Mokosch (* 18. September 1940) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler, der von 1962 bis 1966 dem FC Bayern München als Abwehrspieler angehörte.

Karriere Bearbeiten

Mokosch gehörte mit 21 Jahren dem FC Bayern München an, für den er in der letzten Saison der erstklassigen Oberliga Süd nicht zum Einsatz kam, jedoch vier Freundschaftsspiele bestritt.[1]

Mit der Nichtberücksichtigung in der ab 1963 neu geschaffenen Bundesliga zu spielen, verblieb er mit seinem Verein in der nunmehr zweitklassigen Regionalliga Süd. In dieser Spielklasse bestritt er bis Saisonende 1964/65 insgesamt sieben Punktspiele.

Sein Debüt gab er am 20. Oktober 1963 (11. Spieltag) beim 4:1-Sieg im Heimspiel gegen den 1. FC Pforzheim. Nach nur fünf Einsätzen in seiner ersten Saison folgten deren nur noch zwei, wobei er seinen letzten ebenfalls gegen den 1. FC Pforzheim bestritt; das Spiel im Stadion an der Grünwalder Straße endete am 9. Mai 1965 (36. Spieltag) mit dem 6:1-Sieg seiner Bayern.

Nach der Regionalliga-Meisterschaft 1965 und nach erfolgreicher Aufstiegsrunde 1965 stieg er mit seinem Verein in die Bundesliga auf, kam in dieser jedoch nicht zum Einsatz worauf der den Verein am Saisonende verließ.

Erfolge Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Walter Grüber: FC Bayern München. 6389 Spiele. Herstellung und Verlag BoD – Books on Demand – ISBN 978-3-7412-0071-7S. 238


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.