FANDOM


Mahir Oral Boxing pictogram
Daten
Geburtsname Mahir Oral
Kampfname Lion
Gewichtsklasse Mittelgewicht
Nationalität DeutscherFlag of Germany Deutsch
Geburtstag 23. Mai 1980
Geburtsort Hamburg
Größe 1,85 m
Kampfstatistik
Kämpfe 33
Siege 28
K.-o.-Siege 11
Niederlagen 3
Unentschieden 2

Mahir Oral (* 23. Mai 1980 in Hamburg) ist ein deutscher Boxer türkischer Abstammung.

Amateurkarriere Bearbeiten

Der Boxamateur des TuS Finkenwerder hatte 75 Kämpfe, wurde Norddeutscher Meister und deutscher Vizemeister.

Profikarriere Bearbeiten

Er wurde 2000 in Hamburg-Finkenwerder Profi im Mittelgewicht und gewann seine ersten 7 Kämpfe. Dann boxte er hintereinander 2003 gegen einen Debütanten unentschieden, gegen den Armenier Alexander Awdijan noch einmal unentschieden und verlor 2004 gegen den Weißrussen Malik Dziarra. Der Kampf gegen Awdijan fand in dessen Wahlheimat Nürnberg statt, der Fight gegen Dziarra in dessen Wahlheimat Magdeburg, beides waren Supermittelgewichtler.

In seiner weiteren Boxkarriere hatte er anfangs Schwierigkeiten mit Durchschnittsboxern wie dem Franzosen Karagoz (Bilanz 10-7-3), den er 2005 nur hauchdünn besiegen konnte, dann kamen bessere Gegner. Hier ragen die Bilanzen heraus vom Armenier Arsen Khachatrian (28-1), den er 2006 in Hamburg mit einer gebrochenen Hand auspunktete, dem Rechtsausleger Dirk Dzemski (27-1), den er in der ersten Runde ausknockte (er war aber kurz zuvor selber am Boden) und einen so genannten EU-Titel (keine Europameisterschaft) gewann, und der Italiener Domenico Spada (22-0), den er 2007 knapp nach Punkten schlug und den WBC Intercontinental-Titel gewann.

Am 27. Juni 2009 bekam Oral die Chance auf den IBF-Welttitel von Arthur Abraham. Nach Niederschlägen in diversen Runden warf Orals Ecke in der zehnten Runde das Handtuch.

Am 30. Oktober 2010 verlor er deutlich (117:107/119:106/117/:107) nach Punkten gegen Sebastian Sylvester, nachdem er in der 4. Runde durch mehrere Treffer schwer angeschlagen wurde, jedoch Nehmerqualitäten vorweisen konnte. In der 8. Runde erlitt er einen weiteren Niederschlag und überstand diese Runde nur mit Mühe. Nahezu verteidigungslos wurde er in der 9. Runde erneut angezählt. Einen weiteren Niederschlag musste er in der 11. Runde hinnehmen.

Er wird von Bülent Baser trainiert.

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.