FANDOM


MTV Gifhorn
Gifhorn MTV
Basisdaten
Name Männerturnverein Gifhorn
von 1861 e. V.
Sitz Gifhorn
Gründung 1861
1. Vorsitzender Waldemar Butz
Website www.mtv-gifhorn.de
Erste Mannschaft
Trainer Uwe Erkenbrecher
Spielstätte GWG-Stadion im Sportpark Flutmulde
Plätze 3.000
Liga Oberliga Niedersachsen
2015/16 1. Platz (Landesliga Braunschweig)
Kit left arm.svg
Kit body.svg
Kit right arm.svg
Kit shorts.png
Kit socks.svg
Heim
Kit left arm.svg
Kit body.svg
Kit right arm.svg
Kit shorts.png
Kit socks.svg
Auswärts

Der MTV Gifhorn von 1861 e. V. ist mit etwa 3000 Mitgliedern der größte Sportverein im Landkreis Gifhorn. Neben Leichtathletik und Mannschaftssportarten wie Fußball, Volleyball, Basketball oder Handball, werden auch viele andere sportliche Aktivitäten angeboten.

Fußballabteilung Bearbeiten

Der MTV Gifhorn ist einer der erfolgreichsten Amateurvereine im Raum Braunschweig und kann auf einiges an Geschichte zurückblicken.Im Jahr 1970 erreichte man erstmals die fünftklassige Verbandsliga und spielte 34 Jahre im höheren Amateurbereich, bevor 2003/04 ein bitterer Abstieg den MTV Gifhorn in die Landesliga (6.Liga) beförderte. Ein Neuaufbau ermöglichte den sofortigen Wiederaufstieg und ein gelungenes Comeback auf Verbandsebene in der Saison 2005/06.

Die erfolgreichste Zeit erlebte der Verein in den 70er und 80er Jahren mit der zweimaligen Teilnahme am DFB-Pokal (Am 24. August 1979 gegen Bayer 04 Leverkusen 1:4 und am 4. August 1978 gegen FK Pirmasens 0:3) und dem Aufstieg in die drittklassige Oberliga Nord 1979. Vier Jahre später beendete man die Saison als bestplatzierte Amateurmannschaft Niedersachsens. Aus dieser Zeit stammt auch die bis heute gültige, positive Punktspielbilanz gegen den Nachbarn vom VfL Wolfsburg.

Die Spiele des MTV Gifhorn wurden bis 2005 im Sportzentrum Süd ausgetragen,wo man in der Blütezeit vor mehreren Tausend Zuschauern gegen Mannschaften wie Bayer 04 Leverkusen, Holstein Kiel oder FC St. Pauli antrat. Seit der Rückkehr in die Niedersachsenliga spielt man nun im „Sportpark Flutmulde“.

In der Saison 2007/08 wurde der MTV Gifhorn Meister der Niedersachsenliga Ost und trat in einer Relegationsrunde um den Aufstieg in die Regionalliga Nord an. Hier konnte sich der MTV zwar nicht durchsetzen, wurde aber durch einen Sieg gegen den Meister der Weststaffel VfL Oldenburg Niedersachsenmeister. In der darauffolgenden Saison 2008/09 belegte der MTV in der Niedersachsenliga (Ost) nur den 8. Platz.

Erfolge Bearbeiten

  • DFB-Pokal-Teilnahme: 1978, 1979
  • Niedersachsen-Pokal (NFV-Pokal): 1978
  • Niedersachsen-Meister: 1998, 2008
  • Verbandsliga-Meister (5.Liga): 1977, 1998, 2008
  • Landesliga-Meister (5.Liga): 1990
  • Bezirkspokal: 1977, 1978, 2005

Entwicklung seit 1970 Bearbeiten

Saison: Spielklasse Liga Platz
1970/71 Verbandsliga Ost 5 5
1971/72 Verbandsliga Ost 5 9
1972/73 Verbandsliga Ost 5 7
1973/74 Verbandsliga Ost 5 5
1974/75 Verbandsliga Ost 5 7
1975/1976 Verbandsliga Ost 5 3
1976/77 Verbandsliga Ost 5 1
1977/78 Landesliga Niedersachsen 4 6
1978/79 Landesliga Niedersachsen 4 3
1979/1980 Oberliga Nord 3 7
1980/1981 Oberliga Nord 3 10
1981/1982 Oberliga Nord 3 5
1982/1983 Oberliga Nord 3 4
1983/1984 Oberliga Nord 3 9
1984/1985 Oberliga Nord 3 10
1985/1986 Oberliga Nord 3 18
1986/1987 Verbandsliga Niedersachsen 4 15
1987/1988 Landesliga Ost 5 3
1988/1989 Landesliga Ost 5 2
1989/1990 Landesliga Ost 5 1
1990/1991 Verbandsliga Niedersachsen 4 16
1991/1992 Landesliga Ost 5 6
1992/1993 Landesliga Ost 5 5
1993/1994 Landesliga Ost 5 3
1994/1995 Niedersachsenliga Ost 5 3
1995/1996 Niedersachsenliga Ost 5 5
1996/1997 Niedersachsenliga Ost 5 3
1997/1998 Niedersachsenliga Ost 5 1
1998/1999 Oberliga Niedersachsen/Bremen 4 15
1999/2000 Niedersachsenliga Ost 5 4
2000/2001 Niedersachsenliga Ost 5 4
2001/2002 Niedersachsenliga Ost 5 4
2002/2003 Niedersachsenliga Ost 5 5
2003/2004 Niedersachsenliga Ost 5 15
2004/2005 Landesliga Braunschweig 6 2
2005/2006 Niedersachsenliga Ost 5 3
2006/2007 Niedersachsenliga Ost 5 6
2007/2008 Niedersachsenliga Ost 5 1

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.