FANDOM


Lienzer Tanzclub
Vereinslogo
Vereinsdaten
Gründung 2009
Adresse/
Kontakt
Lienzer Tanzclub
Beda-Weber-Gasse 20
A-9900 Lienz/Osttirol
Obfrau Dr. Waltraud Steinhauser
ObfrauStv. Klaus Ohlmann
Schriftführerin Rosemarie Ohlmann
Kassier Armin Vogrincsics
Internet
Homepage www.lienzer-tanzclub.at

Der Lienzer Tanzclub (Lienz, Tirol, Österreich) wurde im Frühjahr 2009 durch eine Initiative tanzfreudiger Menschen gegründet, nachdem sie sich einig waren, das dies eine wichtige kulturelle Bereicherung Osttirols darstellt. Dabei zielt der Lienzer Tanzclub nicht auf Gewinn ab, sondern stellt die Bereitstellung einer Tanzgelegenheit seiner Mitglieder und aller Interessierten an oberste Stelle.

GründungBearbeiten

Der "Lienzer Tanzclub" wurde laut dem Vereinsregister des Bundesministeriums für Inneres am 17.04.2009 gegründet. Dieser Gründung ging auf bestreben von Armin Vogrincsics ein Treffen am 19.03.2009 im großen Saal des Volkshauses Lienz von Dr. Waltraud Steinhauser, Christian Lamprecht, Armin Vogrincsics, Anita Willi, Schnell Willi, Klaus Ohlmann, Rosemarie Ohlmann, Eduard Weiskopf und Peter Tscharnidling voraus, bei dem ein Interimsvorstand gewählt, sowie die Ziele und Absichten des Vereins niedergeschrieben wurden. Wichtige Beschlüsse dieses Abends waren die Fixierung eines Tanzabends pro Monat, sowie eine "Versuchsparty" mit der Absicht, das Interesse der Bevölkerung zu eruieren. Außerdem wurde die weitere Vorgehensweise der Vereinsgründung besprochen.

Am 07.05.2009 wurde, nachdem die ersten Mitglieder sich angemeldet haben und der Verein rechtsfähig wurde, die erste Generalversammlung im Konferenzsaal des Volkshauses Lienz abgehalten. Dort wurde der Interimsvorstand, der bis dahin die Geschäfte leitete, bestätigt und die Statuten (Satzung) in ihrer ersten Version angenommen. Damit erhielt der Verein alle notwendigen Voraussetzungen offiziell aktiv zu werden.

Allgemeines zum VorstandBearbeiten

Der Vorstand des Lienzer Tanzclub wird durch eine/n Obfrau/Obmann, deren/dessen Stellvertreterin/Stellvertreter, der/dem Kassiererin/Kassier und der/dem Schriftfüherin/Schriftführer gebildet. Weiters sind zwei Rechnungsprüfer für die Überwachung bestellt. Der Vorstand des Lienzer Tanzclubs ist auf zwei Jahre gewählt.

NamensgebungBearbeiten

Ziel der Gründungsmitglieder des Vereins Lienzer Tanzclub war es, einen Eindruck bei den Menschen zu erreichen, der ein möglichst unkompliziertes und v.a. verpflichtungsfreies Vereinsleben ohne großen sportlichen Bezug darstellt. Zu Beginn war deshalb der Name "Tanzclub Lienz" zur Diskussion, der jedoch auf Grund eines Namenskonfliktes mit dem "Tennisclub Lienz" wieder verworfen wurde. Das Problem stellte hierbei die bei beiden verwendete Abkürzung "TCL" dar, die gesetzlich nicht vertretbar war. Deshalb entschlossen die Gründungsmitglieder sich zur Umbenennung des Vereins in "Lienzer Tanzclub", mit seiner offiziellen Abkürzung "LTC". Die Bezeichnung Tanzsportclub wurde absichtlich nicht übernommen, wie es üblich wäre bei dieser Form eines Clubs, da wir derzeit einen reinen Hobbyclub darstellen wollen.

Ziele und Absichten des VereinsBearbeiten

Der Lienzer Tanzclub hat es sich zum Ziel gemacht, allen Menschen, ob Jung oder Alt, Profi oder Anfänger die Möglichkeit zu bieten durch regelmäßig abgehaltenen Tanzparties ihrem Hobby nachzugehen. Dabei stellt der Lienzer Tanzclub keine Tanzschule dar und ist auch keiner Tanzschule zugehörig, sondern bietet in Kooperation mit regionalen und überregionalen Tanzschulen in unregelmäßigen Abständen Workshops an. Diese werden dann meistens an Wochenenden von professionel ausgebildeten und geprüften Tanzlehrern durchgeführt.

Der Lienzer Tanzclub führt mit seinen Mitgliedern und Freunden unterschiedlichste Unternehmungen durch. So bietet der Lienzer Tanzclub ebenfalls unregelmäßig die Möglichkeit an, an Tanzfestivals in der näheren und weiteren Umgebung teilzunehmen. Der Lienzer Tanzclub übernimmt hierbei die Organisation und Durchführung der Reise (so geschehen bei der Reise zum Tirolerball nach Wien 2010). Dabei ist dem Lienzer Tanzclub ganz wichtig, dass für alle eine angenehme Atmosphäre geschaffen wird und die Wünsche der Teilnehmer und Mitglieder einfließen.

Die VereinsstatutenBearbeiten

Die Vereinsstatuten entsprechen im Großen und Ganzen den seitens des Bundesministerium für Inneres vorgegebenen Richtlinien. Der Artikel mit "Gefahr in Verzug", der dem/der Obmann/Obfrau eine Alleinbefugnis für bestimmte Zeit zugesteht, wurde gestrichen, wodurch noch mehr Demokratie in die Statuten einfließen konnte. Durch die Vorstandssitzung am 30. Oktober 2009 wurde eine Vereinbarung zwischen dem Vorstand des Volkshauses Lienz und dem Lienzer Tanzclub beschlossen. Durch die Unterschrift vom Obmann des Volkshauses Manfred Rathausky und der Obfrau des Lienzer Tanzclub Dr. Waltraud Steinhauser erlangte die Vereinbarung Rechtsfähigkeit. Weiters wurden zu den Vereinsstatuten noch Ergänzungsartikel verfasst, die dem Verein Orientierung bei unklaren Fragen geben sollen und die nicht durch die Vereinsstatuten geregelt sind. Die Statuten sind auf der Webseite des Lienzer Tanzclubs veröffentlicht. Weiters können sie auch dem Infoboard des Lienzer Tanzclubs entnommen werden und sie werden auf Verlangen zur Einsicht ausgehändigt. Letzteres Recht besteht jedoch nur für Mitglieder. Die Ergänzungsartikel bedürfen keiner Veröffentlichung, werden jedoch entsprechend den Vereinssatuten auf Verlangen den Mitgliedern zur Einsicht ausgehändigt. Alle weiteren Bestimmungen sind seitens des Gesetzgebers vorgegeben.

Das VereinslokalBearbeiten

Das Volkshaus Lienz ist das Vereinslokal des Lienzer Tanzclubs. Der Lienzer Tanzclub beansprucht dabei die Vorräume des großen Saals, den großen Saal selbst, die Vorräume der Bar, die Bar selbst und den Toilettenbereich. Weiters ist links neben der Bar das Infoboard des Lienzer Tanzclubs dauerhaft montiert. Im Vorraum der Bar, befindet sich ein Wandschrank zum Verstauen aller Materialien des Vereins. Weiters befindet sich dort auch das Getränkedepot des Lienzer Tanzclubs. Die Bar ist dauerhaft mit den Gläsern und den Dekomaterialen des Lienzer Tanzclubs belegt, die derzeit von Hubert Vallazza und seiner Tanzschule, einem unserer Partner, bereitgestellt werden. Der große Saal wird jeweils für den Tanzabend hergerichtet und anschließend wieder in den Grundzustand zurückversetzt. Für die Bestuhlung und die Tische stellt das Volkshaus Lienz die notwendigen Elemente bereit. Die Toiletten befinden sich rechts neben der Bar; getrennt für Damen und Herren. Neben der Eingangstür sind weitere Informationszettel dauerhaft angebracht. Dort ist ein Begrüßungsfolder, sowie die Eintrittspreisliste montiert.

FinanzierungBearbeiten

Der Lienzer Tanzclub wird nur durch seine Einnahmen an den Tanzabenden und durch Sponsoren finanziert. Weiters ermöglicht eine Mitgliedschaft bei Dachverbänden dem Verein eine zusätzliche Einnahmequelle.

Tanzclub-TanzpartiesBearbeiten

Neben dem ganzen Spezialprogramm, das im Laufe des Jahres stattfindet, konzentriert sich der Lienzer Tanzclub entsprechend seiner eigentlichen Absicht ganz dem Tanzen. Dies ermöglicht der Lienzer Tanzclub durch das Abhalten einer regelmäßigen Tanzclub-Tanzparty. Derzeit wird diese Party einmal monatlich am Mittwoch, Donnerstag oder Freitag abgehalten. Der Termin variiert meistens zwischen der ersten oder zweiten Woche des Monats, bedingt durch den Umstand von Feiertagen, bzw. durch die Terminkollission mit andern Veranstaltungen, die ebenfalls den großen Saal des Volkshauses Lienz beanspruchen. Weiters kann es vorkommen, dass Termine später angesetzt werden, weil ein Großteil des Vorstandes terminliche Schwierigkeiten hat. Das Ziel der kommenden Jahre ist natürlich das Wecken des Interesses am Tanzen in der Bevölkerung und die Abhaltung einer Tanzclub-Tanzparty alle 3 oder 2 Wochen, je nach Bedarf.

Die Tanzclub-Tanzparties finden immer von 20:00 bis 23:00 Uhr statt. Die Uhrzeit wurde im Jahr 2010 auf Grund von Erfahrungswerten um eine Stunde nach hinten auf nun 20:00 Uhr verschoben. Je nach Tanzclub-Tanzparty und dem DJ reicht das Repartoire des Lienzer Tanzclub von den Standard- bis hin zu den Lateinamerikanischen Tänzen. Größter Wert wird auf ein abwechslungsreiches Tanzprogramm gelegt, sodass es möglichst vermieden wird, ähnliche Tänze mehrmals hintereinander zu spielen. Das wiederum wird nicht nur sehr geschätzt, seitens der Mitglieder und Besucher, sondern ermöglich es v.a. unseren Besuchern ein breites Spektrum an Tänzen auszuprobieren und zu perfektionieren. Weiters hebt sich der Lienzer Tanzclub dadurch von vielen anderen Tanzlokalen ab, die vorwiegend Discofox, Cha Cha Cha und Ländliches spielen. Neben dem Tanzen kann natürlich durch unsere hauseigene Bar eine breite Auswahl an Getränken konsumiert werden. Unsere Besucher schätzen nicht nur die Tanzgelegenheiten, sondern auch die angenehme Gesellschaft, die sich bereits nach einigen Monaten der Vereinsexistenz gebildet hat. Es wird geredet, zu- und abgeschaut und natürlich getanzt. In unregelmäßigen Abständen baut der Vorstand des Lienzer Tanzclubs in sein Abendprogramm ein Tanzhighlight ein. Das besteht dann aus einem Tanzspiel oder einem Kreistanz. Dabei unterstützt der Lienzer Tanzclub und seine Besucher alle, die die Schritte noch nicht beherrschen durch gezielte Ansage, der Schrittreihenfolge. Dieses Highlight beschränkt sich meistens auf 15 Minuten und wird fast immer nach dem Ankündigungsteil abgehalten.


Tanzclub-ThemenpartiesBearbeiten

Ein wichtiges Highlight im Vereinsleben des Liener Tanzclubs sind die Tanzclub-Themenparties, die unregelmäßig im Jahr abgehalten werden, jedoch einem gewissen Rythmus folgen. Themenparties widmen sich einem bestimmten, meist saisonalem Thema. Entsprechend dem gewählten Thema wird auch der Saal dekoriert. Der Eintrittspreis bei Themenparties ist um 50 Cent höher als bei gewöhnlichen Tanzparties, da ein Buffet ebenfalls angeboten wird. Dieses Buffet wird mit dem Ankündigungsteil eröffnet und ist dann für alle Besucher zugänglich. Das Buffet wird hierbei nicht vom Verein gestellt, sondern besteht aus dem Mitgebrachten (belegte Brötchen, Kuchen, Torten, Snacks, etc.) der Besucher. Hierbei ist jedoch keiner dazu verpflichtet, jedoch erfreut sich der Verein und die Besucher einer regen Teilnahme am Buffet. Im Großen und Ganzen verläuft die Tanzclub-Themenpartie ähnliche einer gewöhnlichen Tanzparty, jedoch ist die Tanzclub-Themenparty von 20 bis 23 Uhr, also Beginn und Ende eine Stunde später, als die Tanzclub-Tanzparty. Bei der Themenparty ist es auch meistens der Fall, dass diese nicht pünktlich um 23 Uhr endet.

PreiseBearbeiten

Eine Mitgliedschaft kann jeden Monat stattfinden. Rechtsgültigkeit erhält diese jedoch erst mit dem Unterzeichnung der Anmeldung und der Zahlung der Mitgliedsgebühr. Mit der Unterschrift unter die Anmeldedaten stimmt das neue Mitglied auch den AGBs und Statuten des Vereins zu. Diese sind dem Mitglied jederzeit einsichtig. Die Mitgliedsgebühr ist möglichst im ersten Jahresquartal zu begleichen. Der Verein Lienzer Tanzclub unterscheidet noch zwischen aktiven Mitgliedern und unterstützende Mitglieder, die den Verein rein finanziell unterstützen möchten.

Wer keine Mitgliedschaft beantragen möchte, bekommt bei uns noch die Möglichkeit pro Tanzabend eine kleine Eintrittsgebühr zu entrichten, die für Mitglieder entfällt.

Derzeitige Preise

  • Mitgliedschaft für aktive Mitglieder €5/Jahr und für unterstützende Mitglieder €40/Jahr
  • Entritt pro Tanzabend und Person €3 ( Kostenbeitrag für Saalmiete und AKM)


ParkmöglichkeitBearbeiten

Das Vereinslokal des Lienzer Tanzclub ist das Volkshaus Lienz in der Beda-Weber-Gasse 20. Dort befinden sich in der näheren Umgebung Parkmöglichkeiten für alle Typen von Motorrädern und PKWs. Das Volkshaus ist relativ zentral gelegen und aus der näheren Umgebung leicht zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Motorrad oder dem Auto zu erreichen.


Weblinks Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.