Fandom


Leonhard Pohl (* 18. Juli 1929 in Allenstein) ist ein ehemaliger deutscher Leichtathlet, der bei den Olympischen Spielen 1956 in Melbourne mit der deutschen Staffel die Bronzemedaille im 4x100-Meter-Lauf gewann (40,3 s; zusammen mit Lothar Knörzer, Heinz Fütterer und Manfred Germar; Leonhard Pohl als zweiter Läufer). Er trat bei diesen Olympischen Spielen in einer gemeinsamen deutschen Mannschaft für die Bundesrepublik an.

Bei denselben Spielen startete er auch im 200-Meter-Lauf, schied aber im Halbfinale aus.

Leonhard Pohl startete auch bei der Europameisterschaft 1954 und wurde Vierter im 100-Meter-Lauf. Im 4x100-Meter-Staffellauf und im 200-Meter-Lauf schied er jeweils im Vorlauf aus.

Leonhard Pohl gehörte dem TSV Pfungstadt an.


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.