Fandom


DBP 278 Leo Baeck 20 Pf 1957

Sonderbriefmarke der Deutschen Bundespost (1957) zum ersten Todestag Leo Baecks

Die Leo Baeck Foundation (Stiftung in Brandenburg) ist eine deutsche Stiftung mit Sitz in Berlin. Sie wurde aus Anlass des 50. Todestages Leo Baecks im Dezember 2005 gegründet.

Ihr Zweck ist die Förderung der jüdischen Religionsgemeinschaft, der Wissenschaft vom Beruf des Rabbiners und jüdischen Religionslehrers sowie deren Berufsbildung im Kontext eines Dialoges zwischen den Religionen, besonders durch die Beschaffung von Mitteln für das Abraham-Geiger-Kolleg an der Universität Potsdam zur Verwirklichung seiner steuerbegünstigten Zwecke, durch die Vergabe von Stipendien und die Förderung interreligiöser Projekte und Aktivitäten.

Vorstand der Stiftung ist Rabbiner Walter Homolka; zum Stiftungsrat gehören u. a. Volker Beck, Ioan Holender, Karl Kardinal Lehmann, Christoph Markschies, Stephan Reimers, Max Stadler (†) und Dieter Wiefelspütz.

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.