FANDOM


Leif-Eric Andersson
Porträt
Geburtsdatum 10. Oktober 1963
Geburtsort Hamburg, Deutschland
Größe 1,95 m
Position Universal
Vereine
1970 - 1980
1980 - 1988
1988 - 1989
1989 - 1991
1991 - 1994
TuRa Harksheide
Hamburger SV
Kutiba Falconara (Italien)
TSV Milbertshofen
ASV Dachau
Nationalmannschaft
208 Einsätze für die A-Nationalmannschaft
Erfolge
1983, 1985, 1990
1985 - 1988, 1991
1989
Deutscher Pokalsieger
Deutscher Meister
Europameisterschaft

Stand: 26. Januar 2009

Leif-Eric Andersson (* 10. Oktober 1963 in Hamburg) ist ein ehemaliger deutscher Volleyballspieler.

Von 1970 bis 1980 war Leif Andersson Volleyballspieler bei TuRa Harksheide. Danach spielte er beim Hamburger SV, wo er 1983 und 1985 Deutscher Pokalsieger und von 1985 bis 1988 viermal in Folge Deutscher Meister wurde. Nach einem einjährigen Gastspiel in Falconara (Italien) setzte er seine Karriere beim TSV Milbertshofen fort, wo er 1990 Deutscher Pokalsieger und 1991 Deutscher Meister wurde. Seine erfolgreiche Karriere beendete Leif Andersson 1994 beim ASV Dachau.

Leif Andersson war 208-facher deutscher Nationalspieler. In den "ewigen" Bestenlisten des Volleyballmagazins wurde er 2007 zum wertvollsten Spieler der letzten 20 Jahre in der deutschen Bundesliga gekürt.

WeblinksBearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.