FANDOM


Der Verein Leben für Geparden e.V. existiert seit 1998 und ist gemeinnützig anerkannt. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht die stark bedrohten Geparden in Afrika zu schützen.

Seit dem Jahr 2003 konzentriert sich die Organisation auf das Projekt „Bildung für Artenschutz“. Es wurde ein „Wildlife-Schulbuch“ entworfen, das in einer jährlichen Auflage von 5000 Büchern in Buschschulen Afrikas verteilt wird. Die drei Säulen des Gepardenschutzes sind Umweltbildung in Afrika, Forschung und Dokumentation

Der Präsident des Vereins Matto Barfuss arbeitet seit 1995 an einer Film- und Forschungsstudie über die Entwicklung der Großkatzen und deren Habitat in Afrika. Er verbringt sechs Monate im Jahr auf den Spuren der Geparden und anderer Wildkatzen.

Weblinks Bearbeiten



Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.