FANDOM


Landessportverband für das Saarland
Gründungsdatum/-jahr 1. Dezember 1949
Gründungsort Saarbrücken
Präsident Klaus Meiser
Mitglieder (ca.) 370.000
Verbandssitz Saarbrücken
Homepage http://www.lsvs.de
LSVSVerw

Verwaltung und Sporthalle

Der Landessportverband für das Saarland (LSVS) mit Sitz an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken ist der Dachverband der saarländischen Sportverbände und -vereine. Er ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Er wurde am 1. Dezember 1949 in Saarbrücken gegründet.[1]

Seine Aufgabe besteht in der finanziellen, ideellen und administrativen Förderung und Unterstützung des Breiten- und Leistungssports. Dazu gehört die Verteilung der ihm per Gesetz (sog. Sportachtel) zugewiesenen Mittel aus den Einnahmen der Saarland-Sporttoto GmbH. Er fördert auch die Durchführung großer Sportveranstaltungen und den Bau von Sportanlagen. So wurde zum Beispiel in den letzten Jahren mit großem Aufwand die Hermann-Neuberger-Sportschule ausgebaut.

Der LSVS beteiligt sich auch an der Finanzierung des Olympiastützpunktes Rheinland-Pfalz/Saarland und ist Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB).

Mit rund 370.000 Mitgliedern ist er die größte Personenvereinigung des Saarlandes. Präsident des LSVS ist derzeit Klaus Meiser.

Weblink Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Sport in der Bundesrepublik Deutschland, 18. Auflage erschienen am 1. Februar 1992 vom Deutschen Sportbund, Seite 9, abgerufen am 26. Juni 2016


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.