Fandom


Konrad Dobler (Konrad Waldemar Dobler; * 27. April 1957 in Alt-Asbach, Rotthalmünster) ist ein ehemaliger deutscher Langstreckenläufer, der seine größten Erfolge im Marathon hatte.

Sportliche Karriere Bearbeiten

1987 wurde er Deutscher Meister im Crosslauf, 1988 Zweiter bei den Deutschen Marathon-Meisterschaften in 2:15:04 h. Beim Marathon-Weltcup 1989 in Mailand kam er als bester bundesdeutscher Läufer mit 2:13:51 h auf den zehnten Platz. Im Jahr darauf wurde er beim Marathon der Europameisterschaften Neunter und siegte beim Frankfurt-Marathon in 2:13:29 h.

1991 wurde er beim im Rahmen des London-Marathons ausgetragenen Marathon-Weltcup als bester Deutscher Elfter und stellte mit 2:11:57 h seine persönliche Bestzeit auf. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991 belegte er den zehnten und bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona den 49. Platz. Beim Frankfurt-Marathon 1992 wurde er Zweiter in 2:13:16 h.

Bei der im Rahmen des Hannover-Marathons ausgetragenen Deutschen Meisterschaft 1993 errang er zum zweiten Mal den Vize-Titel und wurde daraufhin für die Weltmeisterschaften 1993 in Stuttgart nominiert. In einer Hitzeschlacht wurde er Sechster in 2:18:28 h.

Im Jahr wurde er Siebter beim Tokyo International Men’s Marathon in 2:12:57 h. Bei den Europameisterschaften 1994 kam er auf den 14. Platz und war erneut bester deutscher Läufer. 1995 wurde er als Gesamtfünfter des Hamburg-Marathons Deutscher Marathonmeister in 2:12:57 h. Bei den Weltmeisterschaften 1995 belegte er den 14. Platz.

Mit einer Zeit von 2:13:28 h, erzielt als Zweiter des Hannover-Marathons 1996, qualifizierte er sich für den Marathon der Olympischen Spiele 1996 in Atlanta, bei dem er den 49. Platz belegte.

Der Athlet mit dem Spitznamen „Konny“ ist 1,78 m groß und wog zu Wettkampfzeiten 62 kg. Er startete zunächst für den VfL Waldkraiburg, später für den SVO Germaringen.

Bestzeiten Bearbeiten

Beruf und Privates Bearbeiten

Dobler ist von Beruf Polizist. Seit 2002 ist er hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Langerringen. Er ist verwitwet und Vater von vier Kindern.

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.