FANDOM


Icon weblink Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Mai 2010)
Flag of the Communist Youth League of China

Flagge der kommunistischen Jugendliga

Die Kommunistische Jugendliga (chin. 中國共產主義青年團 / 中国共产主义青年团, Zhōngguó Gòngchǎnzhǔyì Qīngniántuán, abgekürzt chin. 共青團 / 共青团, Gòngqīngtuán) ist eine Massenorganisation der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh).

Geschichte Bearbeiten

Die kommunistische Jugendliga wurde 1922 unter dem Namen Sozialistische Jugendliga China (chin. 國社會主義青年團 / 中国社会主义青年团) gegründet und 1925 zur Kommunistischen Jugendliga umbenannt.

Während der Kulturrevolution wurde die Jugendliga aufgelöst und trat erst 1978 wieder zusammen. Durch das Einsetzen der Öffnungspolitik war die Vermittlung von ideologischen Inhalten weniger wichtig geworden und die Liga verlor an Bedeutung, wenngleich bis heute zahlreiche wichtige Politiker aus ihr hervorgehen.[1]

Organisation Bearbeiten

Die ca. 70 Millionen Mitglieder (Stand 2003) sind zwischen 14 und 28 Jahren alt, der größte Anteil der Mitglieder sind Schüler oder Studenten.[2]

Die Organsationsstuktur ähnelt derjenigen der KPCh, die Jugendliga wird von einem Zentralkomitee unter der Führung des "ersten Sekretärs" geleitet, wie alle wichtigen Ämter wird er auf dem alle fünf Jahre stattfindenden nationalen Konferenz der Repräsentanten bestimmt. Der Organisation unterstellt sind auch die jungen Pioniere. Neben dem Zentralkomitee sind die Komitees für Allgemeine Angelegenheiten von besonderer Bedeutung, sie regeln die tägliche Arbeit der Liga. Der "erste Sekretär", seit 2006 Zeit Hu Chunhua, ist gleichzeitig im Zentralkomitee der KPCh vertreten.

Die Jugendliga ist wichtigstes Organ der sich aus mehreren Jugendverbänden zusammensetzenden All-China Youth Federation.[3]

Die offizielle Zeitung der Organisation ist Jugendzeitung China (China Youth Daily, chin. 中國青年報 / 中国青年报, Zhōngguó Qīngnián Bào) mit einer Auflage von 400.000, deren Beilage "Gefrierpunkt" (chin. 冰點 / 冰点, Bīngdiǎn) zwischenzeitlich der staatlichen Zensur zum Opfer fiel und 2006 kurzzeitig verboten wurde.[4]

Kaderschmieder für die KPCh Bearbeiten

Die Jugendorganisation dient als Kaderschmiede für die KPCh, jedes Jahr werden ca. eine Million neue Partei-Mitglieder aus der Jugendliga rekrutiert.[5]

Nach der Gründung der Volksrepublik Chinas im Jahr 1949 wurden die führenden Mitglieder oft auch zu Führungskräften der Partei, unter anderem Hu Yaobang, der die Position des "erster Sekretärs" in der Jugendliga innehatte. In der Folge des Tian'anmen-Massakers 1989 wurden hohe Politiker der Jugendliga für ihre liberale Haltung bestraft, indem sie nicht für besondere Positionen in der Partei berücksichtigt wurden. Unter Hu Jintao entwickelte sich eine Gruppe um Politiker aus der ehemaligen Führungsriege zu einer der beiden großen Fraktionen innerhalb der KPCh, der sogenannten Tuánpài (chin. 團派 / 团派). Hu ermöglichte weiteren Politikern aus der ehemaligen Führungsschicht der Jugendliga, ins Politbüro aufzusteigen, darunter Li Keqiang.[1]

Siehe auch Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 Li Datong: China’s Youth League faction: incubus of power?
  2. Xinhua: China's youth league boasts over 71 mln members
  3. China.org.cn China Facts & Figures 2005
  4. Bundeszentrale für politische Bildung: Volksrepublik China
  5. Xinhua: 1.1 mln youth league members join CPC in 2006

Weblinks Bearbeiten



en:Communist Youth League of China es:Liga de la Juventud Comunista de China fr:Ligue de la jeunesse communiste chinoise ja:中国共産主義青年団 no:Kinas kommunistiske ungdomsliga pt:Liga da Juventude Comunista da China ru:Коммунистический союз молодёжи Китая zh:中国共产主义青年团 zh-yue:中國共產主義青年團

Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.