FANDOM


Kinohafen

Plakat des 6. Kinoforum

Das Hamburger Deutsch-Russische Kinoforum „Kinohafen“ ist ein internationales Kinoforum, das jährlich in Hamburg stattfindet. Es gilt als eine Plattform für unabhängige russische, deutsch-russische und internationale Produktionen.

Geschichte Bearbeiten

Das Kinoforum wird seit 2010 vom I.A.K. RockFront e. V. in Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Kino Metropolis Kinemathek Hamburg e. V. organisiert. Die Ziele des Kinoforums sind es, den Zuschauern eine Übersicht über die deutsche und die russische Filmkunst zu geben, einen internationalen Kinodialog zu fördern, den Kunstschaffenden und Kulturinteressierten neue Möglichkeiten anzubieten, einer Entfaltung der Diskussion über die Zukunft der internationalen Zusammenarbeit in der Filmbranche beizusteuern und herausragende Filme aus Russland in Europa zu präsentieren.

Die Gäste des Festivals waren Swetlana Karmalita, Swetlana Pismitschenko, Alexander Rastorguijew, Pawel Kostomarow, Eldar Salawatow, Wladislaw Furmanow, Maxim Suchanow, Anjorka Strechel, Peter Riepl, Iwan Tschuwiljajew, Wladislaw Pasternak, Dmitri Kubasow, Sosja Rodkewitsch, Eva Gerberding, Alexandra Dunaeva, Pavel Smirnow, Ksenia Reutova, Anna Solovjova, Irina Roerig, Natalia Poljakova, Evgenija Ostanina, Ira Kormannshaus, Prof. Dr. Thomas Weber, Alexander Markov und die anderen.

Die deutsche Premieren von Filmen, wie „Betrayal“ von Kirill Serebrennikow, „Leviathan“ von Andrei Swjaginzew und „Hard to Be a God“ von Alexei Jurjewitsch German fanden beim „Kinohafen“ statt.

Jedes Jahr präsentieren die Freunde des deutsch-russischen Kinoforum ihre Malerei- oder Fotoausstellungen. Besonders popular waren die Ausstellung von Dmitrij Leltschuk und Yuri Solovei.

Im Rahmen des Kinoforum traten solche Musikgruppen, wie Sergiy Babkin, Iva Nova und Volkov Trio, auf.

2015 wurde zum ersten Mal der Kurzfilmwettbewerb durchgeführt.

Programm des Kinoforums Bearbeiten

Hauptwettbewerb Bearbeiten

An dem Hauptwettbewerb nehmen mehr als 12 Filme teil.

Kurzfilmwettbewerb Bearbeiten

Im Wettbewerb werden Spiel-, Debüt- und Suchkurzfilme dargestellt. Die Filme werden von der Jury bewertet. Außerdem wird der Publikumspreis überreicht.

Retrospektiven Bearbeiten

Im Mittelpunkt vom Kinoforum stehen die Retrospektiven und Podiumsdiskussionen. Im Rahmen des „Kinohafen“ werden solche Regisseure präsentiert wie Alexei Fedortschenko, Alexei Balabanow, Alexei German und Sergei Paradschanow.

Preisträger Bearbeiten

Der Gewinner des Kurzfilmwettbewerbs 2015 war der Film The Return of Erkin von Marija Guskova. Den Publikumspreis im Wettbewerb der jungen Regisseure gewann der Film 14 steps von Maksim Shavkin, Russland, gewonnen.

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.