FANDOM


Kim Falkenberg
Falkenberg, Kim SVS 12-13 WP
Personalia
Geburtstag 10. April 1988
Geburtsort EngelskirchenDeutschland
Größe 179 cm
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
1994–2000 SSV 08 Bergneustadt
2000–2007 Bayer 04 Leverkusen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2008 Bayer 04 Leverkusen II 39 (1)
2008–2009 Rot-Weiß Oberhausen 29 (1)
2009–2011 SpVgg Greuther Fürth 41 (0)
2011–2012 Alemannia Aachen 18 (0)
2012–2013 SV Sandhausen 18 (0)
2013–2014 1. FC Saarbrücken 22 (0)
2014– VfL Osnabrück 46 (0)
2014– VfL Osnabrück II 7 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2006 Deutschland U-18 [1] 3 (0)
2007 Deutschland U-19 [1] 7 (0)
2008 Deutschland U-20 [1] 4 (0)
2009 Deutschland U-21 [1] 2 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 2018-04-02

Kim Falkenberg (* 10. April 1988 in Engelskirchen) ist ein deutscher Fußballspieler.

Leben Bearbeiten

Im Verein Bearbeiten

Kim Falkenberg wechselte im Jahr 2000 von SSV Bergneustadt in die Jugendabteilung von Bayer 04 Leverkusen. Hier wurde er im Jahr 2007 deutscher A-Jugendmeister. Trotz zahlreicher Angebote diverser Regionalliga- und Zweitligateams, blieb Falkenberg zunächst bei Bayer Leverkusen und stieß zur Rückrunde der Saison 2006/07 zu der zweiten Mannschaft von Bayer 04.[1] Falkenberg absolvierte acht Partien und etablierte sich zur kommenden Saison im Kader von Ulf Kirsten. Zur Zweitligasaison 2008/09 unterschrieb der Verteidiger schließlich einen Einjahresvertrag bei Rot-Weiß Oberhausen, wo er am 17. August 2008 gegen TuS Koblenz sein Debüt gab.

Seit der Saison 2009/10 spielte Falkenberg für die SpVgg Greuther Fürth. Nach zwei Jahren in Fürth wechselte er zur Spielzeit 2011/12 in seine rheinische Heimat und heuerte beim Ligakonkurrenten Alemannia Aachen an.[2] Mit der Alemannia stieg er jedoch als Tabellenvorletzter aus der Zweiten Liga ab.

Falkenberg wechselte daraufhin zur Saison 2012/13 zum Zweitligaaufsteiger SV Sandhausen, wo er einen Zweijahresvertrag bis 30. Juni 2014 unterschrieb.[3] Dieser Vertrag wurde jedoch nach einem Jahr wieder gelöst.[4]

Falkenberg wurde am 20. Juni 2013 als Neuzugang beim 1. FC Saarbrücken vorgestellt. Er erhielt dort einen Vertrag bis 30. Juni 2015.[5] Nach dem Abstieg der Saarbrücker wechselte Falkenberg aber bereits nach einer Spielzeit zum VfL Osnabrück.

NationalmannschaftBearbeiten

Falkenberg spielte ab der U-16-Auswahl für alle U-Nationalmannschaften Deutschlands und nahm im Jahr 2007 an der U-19-Europameisterschaft in Österreich teil. Dort scheiterte er mit seinem Team im Halbfinale an Griechenland.

Erfolge Bearbeiten

  • Deutscher A-Jugendmeister: 2007 (Bayer 04 Leverkusen)

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Die Perspektiven der stärksten Jugendfußballer – Deutscher Junioren-Meister und jetzt? Deutscher Junioren-Meister und jetzt? – sport.ard.de (Memento vom 28. Juni 2007 im Webarchiv archive.is)
  2. Alemannia Aachen: Falkenberg wechselt zum Tivoli. 23-jähriger Rechtsverteidiger kommt ablösefrei aus Fürth, 15. Mai 2011
  3. SV Sandhausen: Kim Falkenberg von Alemannia Aachen soll SV-Abwehr verstärken, 26. Mai 2012
  4. SV Sandhausen: SV Sandhausen bleibt Zweitklassig, 19. Juni 2013
  5. FC Saarbrücken: FCS angelt sich Kim Falkenberg, 20. Juni 2013


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.