FANDOM


Tools blue Dieser Artikel ist nicht ausreichend kategorisiert! Füge mindestens eine passende Kategorie hinzu.

Die Katholische Jugend Bewegung (KJB) ist eine römisch-katholische Jugendorganisation mit Mitgliedern im deutschsprachigen Raum. Sie beruft sich auf die Theologie der Piusbruderschaft und ihre Gruppen werden meist von Piusbrüdern geleitet. Die Bewegung sieht sich als "Antwort auf die Not unserer Zeit in Kirche und Welt. Sie möchte den wahren, unverfälschten Glauben aus Liebe zu Jesus Christus und seiner heiligen Kirche wieder aufleuchten lassen."[1]

Geschichte Bearbeiten

Die Katholische Jugendbewegung wurde am 6. Januar 1977 durch H.H. Pater Franz Schmidberger gegründet. Schmidberger war Oberer des deutschen Distriktes der Priesterbruderschaft St. Pius X. in St. Pelagiberg.

Zum inhaltlichen Auftrag sagte Schmidberger damals: "Wir leben heute in einer Zeit des gesellschaftlichen und sittlichen Niedergangs (Glaubenskrise, Autoritätsverlust in Kirche und Staat, Egoismus). Als Antwort auf diesen Niedergang müssen wir positiv aufbauen, und zwar nicht etwas von Grund auf Neues, sondern wir müssen die alten Werte wieder entdecken. ..."[2]

Gruppen Bearbeiten

Vor allem im Süddeutschen Raum (Baden-Württemberg und Bayern) existieren Gruppen der KJB. Jährlich veranstaltet die KJB ein sogenanntes Christkönigstreffen für alle Gruppen in Deutschland, Österreich und der Schweiz und ein Deutschlandtreffen. Darüber hinaus gibt es Wallfahrten und Wanderlager.

Die Mädchen tragen bei Veranstaltungen der KJB in der Regel Röcke, als "ihnen entsprechendes" Kleidungsstück.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. http://www.k-j-b.de/ Selbstdefinition auf der Startseite der KJB entnommen am 9. Februar 2011
  2. http://www.k-j-b.de/ -Über uns


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.