FANDOM


Tools blue Dieser Artikel ist nicht ausreichend kategorisiert! Füge mindestens eine passende Kategorie hinzu.

Karol Jabłoński (* 25. August 1962 in Polen) ist ein deutsch-polnischer Segelsportler.

Jabłoński wuchs in Polen auf. Schon in seiner Jugend begann er zu segeln. 1986 wanderte er trotz zahlreicher Erfolge, aber verwehrter Olympiateilnahme nach Deutschland aus. Dort musste er seinen Lebensunterhalt zunächst durch Nebenjobs finanzieren und trainierte auf dem Steinhuder Meer, bis er 1993 mit Deutschland den Admiral’s Cup gewann. Ab 1992 wurde er zudem sieben Mal Weltmeister im Eissegeln.

Nachdem seine Kampagne Polska 1 gescheitert war, begann er 1995 bei Desafío Español als Steuermann und führte das Team beim America’s Cup ins Halbfinale. Inzwischen hat er sich beim United Internet Team Germany als Skipper verpflichtet.

Erfolge Bearbeiten

  • Sieger Admiral's Cup 1993
  • Erster 2002, Zweiter 2004 bei der Match-Race-WM
  • Weltmeister im Eissegeln 1992, 1995-1997, 2000, 2001, 2003
  • Erster Mumm 36 World Championship 1999

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 01.03.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.