FANDOM


Karl Meiler Tennis pictogram
Nationalität: DeutschlandFlag of Germany Deutschland
Geburtstag: 30. April 1949
Größe: 178 cm
Gewicht: 75 kg
Rücktritt: 1986
Spielhand: Rechts
Einzel
Karrierebilanz: 232:173
Karrieretitel: 4
Höchste Platzierung: 20 (23. August 1973)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 188:122
Karrieretitel: 17
Höchste Platzierung: 25 (23. August 1977)
Grand-Slam-Bilanz

Karl Meiler (* 30. April 1949 in Erlangen) ist ein ehemaliger deutscher Tennisspieler.

Er gehörte in den 1970er und Anfang der 1980er Jahre neben Hans-Jürgen Pohmann und Uli Pinner zu den besten deutschen Tennisspielern. Bei den German Open erreichte er 1973 das Finale, unterlag jedoch dem Amerikaner Eddie Dibbs. Insgesamt gewann er vier Titel im Einzel. Noch erfolgreicher war Karl Meiler mit 17 Titeln im Doppel, insbesondere mit Jürgen Faßbender und Wojciech Fibak. Mit Fibak gewann er 1976 die ATP-Doppel-Weltmeisterschaft.[1] Außerdem spielte er für die deutsche Daviscupmannschaft.

Erfolge im Einzel Bearbeiten

Titel (4) Bearbeiten

No. Jahr Turnier Belag Finalgegner Endergebnis
1. 1972 Buenos Aires, Argentinien Sand ArgentinienFlag of Argentina Guillermo Vilas 6–7, 2–6, 6–4, 6–4, 6–4
2. 1974 Omaha, USA Vereinigte StaatenFlag of the United States Jimmy Connors 6–3, 1–6, 6–1
3. 1974 Calgary, Kanada Halle SudafrikaFlag of South Africa Byron Bertram 6–4, 3–6, 6–3
4. 1977 Manila, Philippinen Sand SpanienFlag of Spain Manuel Orantes DEF

Weitere Finalteilnahmen (14) Bearbeiten

No. Jahr Turnier Belag Finalgegner Endergebnis
1. 1973 Salisbury, USA Hartplatz Vereinigte StaatenFlag of the United States Jimmy Connors 6–7, 6–7, 3–6
2. 1973 Berlin, Deutschland Hartplatz DeutschlandFlag of Germany Hans-Jürgen Pohmann 3–6, 6–3, 3–6, 3–6
3. 1973 Hamburg, Deutschland Sand Vereinigte StaatenFlag of the United States  Eddie Dibbs 1–6, 6–3, 6–7, 3–6
4. 1974 Roanoke, USA Teppich Vereinigte StaatenFlag of the United States Jimmy Connors 4–6, 3–6
5. 1974 Little Rock, USA Teppich Vereinigte StaatenFlag of the United States Jimmy Connors 2–6, 1–6
6. 1974 Jackson, USA Teppich Vereinigte StaatenFlag of the United States  Sandy Mayer 6–7, 5–7
7. 1974 Washington D.C., USA Flag of India Vijay Amritraj 4–6, 3–6
8. 1974 Oslo, Norwegen Halle Vereinigte StaatenFlag of the United States Jeff Borowiak 3–6, 2–6
9. 1975 Nassau, Bahamas Vereinigte StaatenFlag of the United States Jimmy Connors 0–6, 2–6
10. 1975 München, Deutschland Sand ArgentinienFlag of Argentina Guillermo Vilas 6–2, 0–6, 2–6, 3–6
11. 1975 Gstaad, Switzerland Sand Flag of Australia Ken Rosewall 4–6, 4–6, 3–6
12. 1976 München, Deutschland Sand SpanienFlag of Spain Manuel Orantes 1–6, 4–6, 1–6
13. 1977 Brüssel, Belgien Sand Vereinigte StaatenFlag of the United States Harold Solomon 5–7, 6–3, 6–2, 3–6, 4–6
14. 1979 Florenz, Italien Sand MexikoFlag of Mexico Raúl Ramírez 4–6, 6–1, 6–3, 5–7, 0–6

Weblinks Bearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kurzbiographie Karl Meilers. www.iberostarsports.com. Abgerufen im 2010-11-02.


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.