FANDOM


Karl-Heinz Wohland
Personalia
Geburtstag 24. März 1953
Geburtsort Deutschland
Größe 171 cm
Position Mittelfeld

Karl-Heinz Wohland (* 24. März 1953) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Karriere als Spieler Bearbeiten

Wohland gehörte der Auswahl des Landesverbandes Bayern an, die 1977 in Ludwigshafen mit einem 4:2-Sieg (nach Verlängerung) über die Auswahl des Landesverbandes Südwest den Länderpokal der Amateure gewann. Mitspieler waren u.a. Klaus Augenthaler und Eduard Kirschner - seine künftigen Vereinskollegen; denn in der Saison 1977/78 wurde er vom FC Bayern München verpflichtet. Obwohl Wohland in zwei Spielzeiten zu keinem Einsatz im Punktspielbetrieb kam, so bestritt er dennoch ein einziges Pflichtspiel für die Bayern: Am 23. November 1977 wurde er im Achtelfinal-Hinspiel des UEFA-Pokals bei der 0:4-Niederlage bei Eintracht Frankfurt in der 60. Minute für Uli Hoeneß ausgewechselt.

Von 1983 bis (05.12.)1987 bestritt er 153 Spiele (9 Tore) für die SpVgg Bayreuth mit der er zweimal (1985 und 1987) aus der Bayernliga in die 2. Liga (Süd) aufstieg.

Karriere als Trainer Bearbeiten

Nach seiner aktiven Fußballer-Karriere übernahm Wohland ab 1987 das Traineramt mehrerer unterklassiger Vereine im Landesverband Bayern, zuletzt den FC Kronach 08.

Erfolge Bearbeiten

Sonstiges Bearbeiten

Wohland ist heute Inhaber einer Allianz-Vertretung in Thurnau (Bayern).

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.