FANDOM


Kai Vorberg
Medaillenspiegel

Piktogramm voltigieren Voltigieren

DeutschlandFlag of Germany Deutschland
Weltmeisterschaften
0Gold0 2004 Einzelvoltigieren Herren
0Gold0 2006 Einzelvoltigieren Herren
0Silber0 2008 Einzelvoltigieren Herren
0Silber0 2010 Einzelvoltigieren Herren
Europameisterschaften
0Silber0 1997 Einzelvoltigieren Herren
0Silber0 1999 Einzelvoltigieren Herren
0Bronze0 1999 Gruppenvoltigieren
0Silber0 2001 Einzelvoltigieren Herren
0Bronze0 2003 Einzelvoltigieren Herren
0Gold0 2005 Einzelvoltigieren Herren
0Gold0 2007 Einzelvoltigieren Herren
0Silber0 2009 Einzelvoltigieren Herren

Kai Vorberg (* 20. Oktober 1981 in Köln) ist ein ehemaliger deutscher Voltigierer. Er ist jeweils zweifacher Welt- und Europameister sowie achtfacher Deutscher Meister im Herren-Einzel. Vorberg gilt als einer der erfolgreichsten Voltigierer. 2012 verabschiedete er sich vom aktiven Voltigiersport.

Werdegang Bearbeiten

Nach anfänglichen Versuchen einer Karriere als Tennisspieler und Dressurreiter, entschied sich Vorberg mit elf Jahren dazu Voltigierer zu werden, als er bei den Deutschen Voltigiermeisterschaften von 1992 die Weltmeister Barbara Strobel und Christoph Lensing sah. Zwischen 1995 und 1999 startete er in der Voltigiergruppe JRG Köln, mit der er zwei Silbermedaillen bei Deutschen Meisterschaften und eine Bronzemedaille bei den Europameisterschaften in Nitra gewann. Ab 1997 startete Vorberg im Herren-Einzel und hat seitdem an allen Championaten (WM, EM, WEG) teilgenommen.

Nach dem Abitur 2001 absolvierte Vorberg seine Grundausbildung bei der Bundeswehr und gehörte zwischen Januar 2002 und Oktober 2003 der Sportförderung Warendorf an. 2008 schloss er erfolgreich seine Bereiterlehre ab, die er in Neu-Anspach absolviert hatte. Vorberg studiert heute Sportmanagement in Remagen und ist als Cheftrainer Voltigieren bei der Jugendreitergruppe Köln tätig.

Im Herbst 2010 erlitt Vorberg einen großen Bandscheibenvorfall, wurde operiert und begann anschließend mit der Rehabilitation. Alle weiteren sportlichen Auftritte, so beim FEI-Weltcup Voltigieren, für den er Ideengeber war, wurden zunächst abgesagt.

Ende März 2012 schloss er seine Prüfung zum Pferdewirtschaftsmeister ab.[1] Seit Mai 2012 ist er als Nachwuchsführungskraft bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung tätig. Zudem unterstützt er die Voltigier-Bundestrainerin Ulla Ramge. Beim CHIO Aachen 2016 wurde ihm der Titel Voltigiermeister verliehen.[2]

Beim CVIO im Rahmen des CHIO Aachen 2012 verabschiedete sich Vorberg vom aktiven Voltigiersport. Dennoch bleibt Vorberg dem Pferdesport treu und ist weiterhin als Longenführer für andere Voltigierer tätig. Zudem tritt mit seinem ehemaligen Voltigierpferd Sir Bernhard bei regionalen Dressurprüfungen an.[3]

Vorberg studierte zudem an der Deutschen Sporthochschule Köln.[4]

Für seine sportlichen Erfolge wurde er 2008 mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet.[5]

Erfolge Bearbeiten

Kai Vorberg hat folgende Siege und Platzierungen errungen, wenn nicht anders vermerkt in der Einzelwertung. Er war außerdem über drei Jahre lang Führender in der Weltrangliste.

  • Weltmeisterschaften
    • Gold: 2004, 2006
    • Silber: 2008, 2010
    • 5. Platz: 1998, 2002
  • Europameisterschaften
    • Gold: 2005, 2007
    • Silber: 1997, 1999, 2001, 2009
    • Bronze: 1999 (Team), 2003
  • Deutsche Meisterschaften
    • Gold: 2001, 2003, 2004, 2005, 2006, 2008, 2009, 2010 (Team)[6], 2010[7]
    • Bronze: 2002
  • Siege bei internationalen Turnieren (CVI)
    • 2005: Saumur (FRA); Stadl Paura (AUT); Bern (SUI)
    • 2006: Stadl Paura (AUT); München (GER)
    • 2007: Saumur (FRA); Stadl Paura (AUT); Brno (CZE); Aachen (GER)
    • 2008: Aachen (GER); Versailles (FRA); Saumur (FRA)
    • 2009: Stadl Paura (AUT); Aachen (GER); Salzburg (AUT); Kiel (GER)
    • 2010: Ermelo (NED); Wiesbaden (GER); Neeroeteren (BEL)

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Pferdewirtschaftsmeister-Titel für Julia Krajewski und Kai Vorberg, St. Georg, 29. März 2012
  2. Kai Vorberg zum Voltigiermeister ernannt, St. Georg, 11. Juli 2016
  3. Bye-bye Kai!, Reiter Revue International, 21. Juni 2012
  4. Homepage der Deutschen Sporthochschule Köln: Bekannte Studierende und Alumni der Deutschen Sporthochschule Köln
  5. Pressemitteilung St. Georg vom 2. Juni 2008 www.st-georg.de/news/silbernes-lorbeerblatt-fuer-13-pferdesportler/ ... Silbernes Lorbeerblatt für 13 Pferdesportler .... ausgezeichnet wurden ... und Kai Vorberg ...
  6. Platzierungen der Deutschen Meisterschaft der Gruppen 2010
  7. Platzierungen der Deutschen Meisterschaft der Herren 2010, auf schlobachshof.de, abgerufen am 24. September 2010


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.