Fandom


Julius Kessler

Julius Kessler im Coworkingspace beim Arbeiten in seiner Position als Geschäftsführer der JUFO gemeinnützigen UG

Julius Kessler (* 27. April 1997) ist ein deutscher Unternehmer und politischer Aktivist.

Leben Bearbeiten

Kessler wurde als Sohn von Beatrice-Antoinette Hutter und Manfred Kessler in Burgschwalbach geboren. Er wuchs in der Verbandsgemeinde Hahnstätten auf, besuchte die Grundschule Hahnstätten und erlangte an der Realschule Katzenelnbogen im Jahr 2013 die Mittlere Reife. Von 2013 bis 2016 absolvierte er sein Abitur am Sophie Hedwig Gymnasium Diez.[1]Bereits hier engagierte sich Kessler politisch, in dem er zusammen mit Mitschülern aus der 12. Jahrgangsstufe das überparteiliche Diskussionsformat JUFO ins Leben rief und Podiumsdiskussionen in Diez und Limburg organisierte[2].

In der Zeit zwischen Abitur und Studium weitete Kessler mit seinen ehemaligen Mitschülern Anna Hendlinger und Kevin Schwed das Debattenformat auf das gesamte Rhein-Main-Gebiet aus und verlagerte es in die Rechtsform der JUFO gemeinnützigen UG, deren Geschäftsführer er zunächst selbst und ab dem Frühjahr 2018 gemeinsam mit Kevin Schwed war[3]. In diese Zeit fiel auch der Gewinn des mit 25 000 € dotierten Hidden Movers Awards der Deloitte Stiftung, mit welchem die JUFO gemeinnützige UG für ihren innovativen Ansatz in der politischen Bildung ausgezeichnet wurden[4]. Es folgte der Erhalt weiterer Preise wie der von Bundespräsident Steinmeier verliehene Deutsche Bürgerpreis, der Preis Mein gutes Beispiel der Bertelsmann Stiftung oder der Partizipationspreis des Hessischen Sozialministeriums[5].

Neben seinen politischen Aktivitäten war Kessler - ebenfalls gemeinsam mit Schwed - Produzent des Musikvideos Macht Platz für Klaus der rheinland-pfälzischen Deutschrock-Band FoxDevilsWild.

Kessler studierte ab September 2016 Lehramt auf Sozialkunde und Deutsch an der Johannes Gutenberg Universität in Mainz. Dieses Studium stellte er allerdings nach zwei Semestern ein und wechselte an die Hochschule Rhein-Main, wo er seit dem Oktober 2017 Betriebswirtschaftslehre studiert.

Auszeichnungen Bearbeiten

  • PR1MUS-Preis, Stiftung Bildung und Gesellschaft, 2016
  • Demokratisch Handeln, Förderwettbewerb, 2016
  • Hidden Movers Award, Deloitte Stiftung, 2016
  • Filippas Engel Preis, Schloss Sayn / Familie Sayn-Wittgenstein, 2017
  • Hessischer Partizipationspreis, Sozialministerium des Landes Hessen, 2017
  • Deutscher Bürgerpreis, Deutscher Städte- und Gemeindebund, 2017
  • Jugend-Engagement-Wettbewerb RLP, Staatskanzlei Rheinland-Pfalz, 2017
  • Aktiv für Demokratie und Toleranz, Bundeszentrale für politische Bildung, 2018
  • Mein gutes Beispiel, Bertelsmann Stiftung, 2018

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1.  Geschafft: Abiturienten feiern am Diezer Sophie-Hedwig-Gymnasium. (https://www.rhein-zeitung.de/region/lokales/diez_artikel,-geschafft-abiturienten-feiern-am-diezer-sophiehedwiggymnasium-_arid,1453798.html).
  2.  Nassauische Neue Presse: Jugendforum: Thema Flüchtlinge: Jungpolitiker liegen weit auseinander | Nassauische Neue Presse. (http://www.nnp.de/lokales/limburg_und_umgebung/Thema-Fluechtlinge-Jungpolitiker-liegen-weit-auseinander;art680,1776697).
  3. JUFO Politik: JUFO: Die Debatte Nr.4 - Aartalschule Michelbach. 13. Juni 2016, abgerufen am 17. August 2018.
  4.  "Hidden Movers" wurden ausgezeichnet. In: jungezielgruppen.de. 2016-11-17 (https://jungezielgruppen.de/hidden-movers-wurden-ausgezeichnet/).
  5. Spotlight Politics: Deutscher Bürgerpreis | JUFO. In: www.spotlight-politics.de. Abgerufen am 17. August 2018.


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.