FANDOM


Josef (Jupp) Röhrig (* 28. Februar 1925) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Der Mittelfeldspieler galt als subtiler Techniker, der aber letztlich nicht an Fritz Walter vorbei kam. Zudem wurde er immer wieder durch Verletzungen (Muskelprobleme) zurückgeworfen. So gehörte er zwar zum 40er-Kader zur Fußball-Weltmeisterschaft 1954, aber eine Verletzung war auch hier der Grund, weshalb er dann doch nicht mitgenommen wurde.

Sein Verein von 1950 bis 1960 war der 1. FC Köln. 1960 wurde er mit einem Freundschaftsspiel gegen Real Madrid verabschiedet. Auch sein Sohn Josef Röhrig jun. versuchte sich als Profi beim 1. FC Köln. Er kam aber in der Saison 1967/68 nicht zum Einsatz.

Immerhin bestritt er aber zwischen 1950 bis 1956 insgesamt 12 Länderspiele und erzielte dabei 2 Tore. Er wurde u. a. im ersten Länderspiel Deutschlands nach dem Krieg (gegen die Schweiz) eingesetzt.

Später betreute er als Trainer die A-Jugend des 1. FC Köln mit denen er 1971 Deutsche A-Jugend-Meister wurde.

Vereine Bearbeiten

als Trainer

  • 1. FC Köln A-Jugend

Statistik Bearbeiten

  • Endrunde um die Deutsche Meisterschaft
    24 Spiele; 3 Tore
  • Westpokal
    12 Spiele; 4 Tore

Erfolge Bearbeiten

  • 1954 DFB-Pokal-Finale
  • 1960 Deutscher Vize-Meister

en:Josef Röhrig

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.