FANDOM


Hennes Jäcker
Personalia
Name Johannes Jäcker
Geburtstag 20. November 1932
Geburtsort Deutschland
Position Torwart

Johannes Jäcker (* 20. November 1932), genannt „Hennes”, ist ein ehemaliger deutscher Fußballtorwart, Lehrer und Unternehmer.

Jäcker spielte zunächst Fußball für den VfL Schwerte[1] und wechselte dann zum 1. FC Köln. Von 1956–1967 war er Torwart bei Eintracht Braunschweig.[2] 1963 war Jäcker in der Mannschaft, die in die neu gegründete Fußball-Bundesliga aufgenommen wurde. Seinen größten sportlichen Erfolg hatte er 1967 als Eintracht Braunschweig Deutscher Meister wurde. In diesem Jahr beendete er seine aktive Fußballerlaufbahn nach 265 Spielen. Anschließend trainierte er einige Jahre die A-Jugend des Vereins. Außerdem wurde Jäcker zum Bezirksbürgermeister des Braunschweiger Stadtteils Mascherode gewählt und war Mitglied der FDP im Stadtrat. In den 1970er Jahren arbeitete Jäcker als Lehrer für Latein und Sport an der Gaußschule[3] in Braunschweig und war Coach beim Fußballverein Leu Braunschweig, mit dem er in die Regionalliga Nord aufstieg.[4] Von 1980–1983 war Jäcker Präsident von Eintracht Braunschweig.[5]

Heute ist Hennes Jäcker Geschäftsführer einer Mutter-und-Kind-Kurklinik in Glowe auf Rügen.[6]

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Jäcker-Portrait
  2. www.loewenblut76.de, „die Torhüter“
  3. 1967 Zeitzeugen: Eintracht Braunschweig als Lichtblick in der Wirtschaftskrise
  4. Mit 75 Jahren noch ungeheuer vital
  5. html www.loewenblut76.de, „die Offiziellen“
  6. Ostseeklinik Königshörn

Weblinks Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.