FANDOM


Johannes-dallheimer-foto.1024x1024

Johannes Dallheimer

Johannes Dallheimer (* 1994 in Veracruz, Mexiko) ist ein deutscher Politiker (FDP). Er ist Bundesvorsitzender des Bundesverbands Liberaler Hochschulgruppen (LHG) und als solcher kooptiertes Mitglied des FDP-Bundesvorstands.

Leben Bearbeiten

Dallheimer wurde in Veracruz geboren und wuchs in Nürnberg auf. Er besitzt die deutsche und die mexikanische Staatsbürgerschaft. Sein Abitur (AbiBac) machte er 2012 am Neuen Gymnasium Nürnberg. Darauf begann er zunächst ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und studiert seit 2013 Wirtschaftswissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. 2015 absolvierte er ein Auslandssemester an der Nationalen Autonomen Universität von Mexiko.[1]

Nach Studienbeginn 2013 trat Dallheimer der FDP und dem LHG bei. Von 2013 bis 2014 war er Vorsitzender der Liberalen Hochschulgruppe Erlangen und 2014 Bezirksvorsitzender der Jungen Liberalen Mittelfranken.

Am 16. Januar 2016 wurde Dallheimer zum Vorsitzenden des Bundesverbandes der Liberalen Hochschulgruppen in Deutschland gewählt.[2] Auf dem 67. Ordentlichen FDP-Bundesparteitag stellte der Bundesvorstand der Liberalen Hochschulgruppen einen Satzungsänderungsantrag, ein ständiges Mitglied des LHG in den Bundesvorstand zu kooptieren. Am 24. April wurde der Antrag mit Mehrheit angenommen.[3] Seitdem gehört Dallheimer ohne Stimmrecht auch dem FDP-Bundesvorstand an.

Positionen Bearbeiten

Dallheimer ist ein Verfechter einer Exzellenzinitiative für die Lehre und fordert einen langfristig fairen Wettbewerb zwischen den Hochschulen in Deutschland.[4]

Außerdem fordert er nachgelagerte Sozialbeiträge als Teilausgleich für die Hochschulfinanzierung, setzt sich für das elternunabhängige BAföG ein und verteidigt das Deutschland-Stipendium.[5]

Bundestagswahlen 2017 Bearbeiten

Am 19. September 2016 wurde Dallheimer von den FDP-Kreisverbänden Ansbach und Weißenburg einstimmig zum Bundestagskandidaten für die Bundestagswahl 2017 für den Wahlkreis Ansbach nominiert.[6]

Sonstige Mitgliedschaften Bearbeiten

Dallheimer ist Mitglied im Verein Jugend gegen AIDS e.V.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Johannes Dallheimer (Memento vom 24. März 2016 im Internet Archive), LHG, 2016.
  2. Liberale Hochschulgruppen mit neuem Bundesvorstand, portal liberal, 19. Januar 2016.
  3. 67. Ord. Bundesparteitag der Freien Demokratischen Partei 23.-24. April 2016, FDP, April 2016.
  4. Eingeengt statt exzellent? „Nachfolge der Exzellenzinitiative vernichtet fairen Wettbewerb“, Freie Hannoversche Nachrichten, 24. April 2016.
  5. Wintersemester is Coming - der Oktober im Rückblick. Abgerufen am 17. Februar 2017.
  6. http://www.fdp-schwaben.bayern.liberale.de/Johannes-Dallheimer-zum-Bundestagskandidaten-nominiert/24211c47257i1p4489/index.html (Link nicht abrufbar)


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.