FANDOM


Hans Jochen Herchenbach (* 4. Januar 1947 in Siegburg) ist ein deutscher Kommunalpolitiker.

Leben Bearbeiten

Jochen Herchenbach wurde geboren als Sohn eines promovierten Juristen. Sein Onkel (CDU) war Bürgermeister in Ruppichteroth. Herchenbach besuchte in Neunkirchen das Antonius-Kollegund absolvierte dann eine Hotelfachlehre auf dem Petersberg. Es folgte eine Kochlehre in Frankreich im Hotel George V. Nach der Bundeswehrzeit, in der er Ordonanz des damaligen Verteidigungsministers war, machte er in Bonn am Abendgymnasium das Abitur und studierte dann Pädagogik und Psychologie.[1]

Nach dem Studium in Bonn arbeitete er an mehreren Schulen als Lehrer, zuletzt als stellvertretender Schulleiter an der Gesamtschule Meiersheide in Hennef. [2] Er war einer der Gründer des Fördervereins der Schule. Besonderes Augenmerk legte er auf die Unterstützung sozial benachteiligter Schüler. Herchenbach ist Mitglied bei der Arbeiterwohlfahrt und beim Malteser Hilfsdienst. [3]

Herchenbach lebt in Hennef, ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

Auszeichnungen Bearbeiten

Werke Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Jochen Herchenbach: „Ich kann bei dieser Wahl nur gewinnen.“ General-Anzeiger, 8. Mai 2014.
  2. Ralf Rohrmoser-von Glasow: Gesamtschule Meiersheide – Herchenbach verabschiedet sich. In: Kölner Stadtanzeiger vom 31. August 2016, abgerufen am 27. Januar 2019.
  3. Ralf Rohrmoser-von Glasow: Auszeichnung für Jochen Herchenbach. In: Kölner Stadtanzeiger vom 31. August 2016, abgerufen am 27. Januar 2019.


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.