FANDOM


Joachim „Buzzi“ Reil (* 17. Mai 1955 in Garmisch-Partenkirchen) ist ein ehemaliger deutscher Eishockeyspieler. Er war Verteidiger unter anderem in der Eishockey-Bundesliga und in der Deutschen Eishockeynationalmannschaft.

Laufbahn Bearbeiten

Reil begann 1974 seine Profilaufbahn bei seinem Heimatverein, dem SC Riessersee, in der Eishockey-Bundesliga. Mit der Mannschaft wurde er Saison 1977/78 und in der Saison 1980/81 jeweils Deutscher Eishockeymeister. Reil entwickelte sich zu einem Leistungsträger der Mannschaft und war unter anderem mit Ignaz Berndaner einer der Garanten für die beiden Meisterschaften. Seine Leistungen brachten ihm zudem eine Berufung zur Nationalmannschaft ein. Seine beste Saison hatte er 1979/80, als er 32 Scorerpunkte erzielen konnte. Vor der Saison 1983/84 wechselte er zum ECD Iserlohn, um diese Mannschaft nach zwei Jahren in Richtung Mannheim zu verlassen. Mit dem Mannheimer ERC wurde er in der Saison 1986/87 Deutscher Eishockey-Vizemeister. Ab der Saison 1987/88 spielte Reil für den SB Rosenheim und gewann mit diesem Team im darauffolgenden Jahr erneut die Deutsche Eishockeymeisterschaft. Der Mannschaft aus Rosenheim blieb er bis 1996 treu und beendete mit 41 Jahren seine Laufbahn.

Reil spielte bei den Olympischen Winterspielen 1980, 1984 und 1988, sowie bei den Eishockey-Weltmeisterschaften 1981, 1982 und 1987 für die Deutsche Eishockeynationalmannschaft.

Literatur Bearbeiten

  • Matthias Fries, Die Adler Mannheim, Mannheim 2007

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.