FANDOM


Jens Triebel (* 1969 in Suhl) ist Oberbürgermeister von Suhl und Bergsteiger.

Auf dem Sportgymnasium in Oberhof erlangte er die Hochschulreife, studierte daran anschließend Forstwissenschaft in Tharandt an der Technischen Universität Dresden. Seine Dissertation im Bereich der Forstökonomie schloss er 2002 erfolgreich ab. Danach war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Forst- und Holzwirtschaft Osteuropas im BMBF-Verbundprojekt AGROWOOD. Er ist im Vorstand der Interessengemeinschaft Klettern Thüringen e.V. und trat als Einzelbewerber zu Kommunalwahl in Mai 2006 in Suhl an. Die Wahl gewann er überraschend mit 52,7 Prozent der Stimmen im ersten Wahlgang [1] und löste den seit 16 Jahren amtierenden Oberbürgermeister Martin Kummer ab.

Sport Bearbeiten

Er ist ein erfolgreicher Kletterer und Alpinist. Neben zahlreichen Erstbegehungen im Thüringer Wald z.B. am Falkenstein und in der Sächsischen Schweiz gelangen ihm einige erfolgreiche alpine Unternehmungen:

und mehrere Erstbegehungen von Bigwalls, z.B. am El Capitan (Yosemite National Park, Kalifornien) und in der Brooks Range (Alaska). Er kehrte 2004 kurz unterhalb des Gipfels des Nanga Parbat um.[2]

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Thüringer Landesamt für Statistik
  2. Nanga Parbat History Research Project affimer.org

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.