FANDOM


Janin Lindenberg (* 20. Januar 1987 in Berlin) ist eine deutsche 400-Meter-Läuferin.

Janin Lindenberg startet für den SC Magdeburg, nachdem sie bis 2009 für die LG Nike Berlin aktiv war. Die Mittelstrecklerin war bis vor einigen Jahren auch im Weitsprung aktiv, musste ihre einstige Lieblingsdisziplin aber nach zwei Ermüdungsbrüchen im Fuß aufgeben. Bei den U20-Europameisterschaften 2005 gewann sie Silber mit der 4 x 400-Meter-Staffel. Bei der Juniorenweltmeisterschaft ein Jahr später erreichte sie mit der Staffel Rang Sechs. Nachdem sie am 6. Juli 2008 in Nürnberg die 400 m in 52,98 s gelaufen war, wurde sie für die deutsche 4 x 400-Meter-Staffel bei den Olympischen Spielen in Peking nominiert. Dort kam sie jedoch nicht zum Einsatz. 2010 gewann sie über 400 Meter ihren ersten Deutschen Meistertitel. Im gleichen Jahr erreichte sie in der Staffel mit Fabienne Kohlmann, Esther Cremer und Claudia Hoffmann den zweiten Platz bei den Europameisterschaften in Barcelona über die 4x400m[1]. Beim ISTAF in Berlin stellte sie am 22. August 2010 mit 52,20 s eine neue persönliche Bestzeit auf.

Janin Lindenberg absolviert eine Ausbildung bei der Bundespolizei.[2]

Weblinks Bearbeiten

Janin Lindenberg in der Datenbank der IAAF (englisch)

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Artikel auf Leichtathletik.de abgerufen am 1.August 2010
  2. http://ard.ndr.de/barcelona2010/sportler/portraet/portrait166_athleteId-18332.html


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.