FANDOM


Jan Wüstenfeld Biathlon pictogram
Voller Name Jan Wüstenfeld
Verband DeutschlandFlag of Germany Deutschland
Geburtstag 26. Juni 1975
Geburtsort Hannover, Deutschland
Karriere
Beruf Sportsoldat
Verein TSV Bayer 04 Leverkusen
Debüt im Weltcup 1997
Weltcupsiege 1
Status zurückgetreten
Karriereende 2000
Medaillenspiegel
EM-Medaillen 1 × Gold medal blank 0 × Silver medal blank 0 × Bronze medal blank
IBU Biathlon-Europameisterschaften
0Gold0 2000 Zakopane Staffel
Weltcupbilanz
letzte Änderung: 30. März 2008

Jan Wüstenfeld (* 26. Juni 1975 in Hannover) ist ein früherer deutscher Biathlet.

Jan Wüstenfeld lebt in Bad Berleburg und startete für Bayer 04 Leverkusen. Der Sportsoldat der Bundeswehr begann 1982 mit dem Biathlonsport. Wüstenfeld debütierte 1997 in Lillehammer im Biathlon-Weltcup und wurde 74. im Sprint. Schon bei seinem zweiten Weltcupeinsatz in Östersund kam er als Neunter im Einzel erstmals unter die Besten Zehn sowie auf einen zweiten Platz mit der Staffel. Bei der dritten Weltcupstation in Kontiolahti konnte er sogar das Sprintrennen gewinnen und feierte damit seinen größten Erfolg, der ihm auch die Qualifikation für die Olympischen Winterspiele 1998 in Nagano einbrachte. Dort wurde er im Einzel eingesetzt und wurde 32. Die Weltcupsaison beendete er auf einem 26. Gesamtrang. Auch die folgende Saison wurde für Wüstenfeld nochmals erfolgreich. Er wurde Dritter bei einem Sprintrennen in Lake Placid und kam auf einen 31. Platz im Gesamtweltcup.

Seine letzten Einsätze im Weltcup hatte Wüstenfeld in der Saison 1999/2000. 2000 trat er auch bei den Europameisterschaften in Zakopane an. Hier wurde er Vierter im Einzel und gewann mit Andreas Stitzl, Gunar Bretschneider und Ulf Karkoschka Staffelgold.

Jan Wüstenfeld ist mit der ehemaligen Biathletin Katja Beer verheiratet.[1]

Biathlon-Weltcup-Platzierungen Bearbeiten

Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Gesamt
1. Platz 1 1
2. Platz 2 2
3. Platz 1 1 2
Top 10 1 4 2 2 9
Punkteränge 1 6 3 2 12
Starts 7 16 10   2 35

Weblink Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Mitteilung auf Biathlon-Online.de. 24. Dezember 2010
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.